Düsseldorf

Rodel-WM 2020 soll in Sotschi stattfinden

Rodeln
Die Rodel-WM soll 2020 in Sotschi stattfinden. Foto: Tobias Hase/epa/dpa

„Aus heutiger Sicht kann ich sagen, dass die Weltmeisterschaft in Sotschi im Februar wie geplant stattfinden wird”, sagte Christoph Schweiger, der Exekutivdirektor des Weltrodelverbandes FIL, dem Deutschlandfunk. Das Urteil, nach dem Russland bis 2023 kein Gastgeber großer Wettbewerbe sein darf, sei noch nicht rechtskräftig und werde es bis zum Februar voraussichtlich auch nicht werden.

Zudem räumt das Urteil die Möglichkeit zur Flexibilität ein, wenn eine WM kurzfristig nicht verschoben werden kann. Proteste der anderen nationalen Rodelverbände gegen die WM in Russland hat es laut Schweiger „überhaupt nicht” gegeben. Sollte das Urteil jedoch bis zur Rodel-WM rechtskräftig werden, könnten russische Flagge und Hymne von der Veranstaltung verbannt werden.

Schlagworte

  • dpa
  • Deutschlandfunk
  • Weltmeisterschaften
  • Weltmeisterschaften in Russland
  • World Anti-Doping Agency
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!