Oakland

Saison-Aus für verletzte NBA-Stars Irving und Thompson

Kyrie Irving
Kyrie Irving (l) von den Brooklyn Nets im Zweikampf mit Houstons Star James Harden. Foto: Mary Altaffer/AP/dpa

Irving muss sich nach Angaben der Brooklyn Nets einer Arthroskopie an seiner rechten Schulter unterziehen, die ihm schon seit mehr als drei Monaten Probleme bereitet und bereits zu einer Pause führte. Die Nets teilten dies vor der 104:112-Niederlage bei den Philadelphia 76ers mit. Das Team aus New York hat als Siebter der Eastern Conference dennoch weiter Chancen, die Playoffs zu erreichen.

Der verletzungsgeplagte Ex-Meister Golden State Warriors, der nach der Pause wegen des All-Star-Spiels daheim eine 105:135-Pleite gegen die Houston Rockets kassierte, spielt bereits seit Monaten ohne Thompson. Der Distanzschütze kuriert einen Kreuzbandriss aus, den er sich im vergangenen Jahr bei der verlorenen Finalserie gegen die Toronto Raptors zugezogen hatte. Auch Superstar Stephen Curry fehlt nach wie vor wegen eines Handbruchs. Er könnte im März auf das Parkett zurückkehren, Thompson soll sich ab September auf die neue Saison vorbereiten. Die Warriors haben als Letzter der Western Conference keine Chance mehr auf die Playoff-Teilnahme.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • dpa
  • Golden State Warriors
  • Houston Rockets
  • National Basketball Association
  • Philadelphia 76ers
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!