Soldeu

Neureuther beendet seine Karriere mit Rang sieben im Slalom

Wenn Konkurrenten das Ende einer Karriere aufrichtig bedauern, war sie besonders. Felix Neureuther hat zwar nie Olympia-Gold geholt oder einen Einzeltitel bei einer WM gewonnen, dafür aber die Menschen mit seiner Art. In seinem letzten Rennen gelingt ihm ein würdiges Ende.
„Sekt-Empfang”
Nach seinem Lauf wird Felix Neureuther von Viktoria Rebensburg mit Champagner besprüht. Foto: Helmut Fohringer/APA Foto: dpa
Nach der letzten Zieldurchfahrt seiner Karriere gab es für Felix Neureuther Champagner, Umarmungen und lauten Applaus. Viktoria Rebensburg, sein Servicemann und Kollegen aus anderen Ländern empfingen den bald 35-Jährigen nach seiner Fahrt zu Rang sieben beim Slalom in Soldeu, dem besten Resultat seiner so schwierigen und letzten Saison. Neureuther bedankte sich für die Ovationen der Zuschauer in Andorra, trank einen großen Schluck und schob sich zum letzten Mal aus dem Zielbereich. „Es wird einem so richtig klar, dass ein neues Kapitel beginnt und dass die Karriere aufgehört hat. Das ist nicht so ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen