Rastbüchl

Skispringer Freund: WM in Seefeld „ist das große Ziel”

Severin Freund war Olympiasieger, Weltmeister und Gewinner des Gesamtweltcups. Dann warfen den Skispringer zwei Kreuzbandrisse zurück. Doch der 30-Jährige gibt nicht auf - und will wieder ganz nach oben.
Severin Freund
Trainiert für sein Comeback: Skispringer Severin Freund. Foto: Severin Igr
Über ein Jahr musste Severin Freund auf diesen Moment warten. Statt die Schwerelosigkeit im Flug zu genießen, beschäftigten den Skispringer seine Bachelorarbeit, die Reha und die Aufbauarbeit in der Langlauf-Loipe. Zu Wochenbeginn ist der Niederbayer nach langer Leidenszeit erstmals wieder von der Großschanze gesprungen - und hat sofort wieder Feuer gefangen. „Ich sehe das Potenzial, dass ich wieder dahin zurückkomme, wo ich schon einmal war. Ich brauche schon das Ziel und das Gefühl, dass das jederzeit möglich ist”, sagte Freund der Deutschen Presse-Agentur. Derzeit bereitet sich der ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen