Hockenheim

Carey über Deutschland-Rennen: „Gespräche kompliziert”

Formel-1-Geschäftsführer Chase Carey hat sich nur ausweichend zu einer Zukunft des Deutschland-Rennens geäußert.
Chase Carey
Umschiffte Fragen zur Zukunft der Formel 1 in Deutschland: Chase Carey, Vorsitzender der Formula One Group. Foto: Sebastian Gollnow
„Deutschland ist für uns als Heimat des Automobils unglaublich wichtig. Es gibt viele deutsche Fans, ein deutsches Team hat die letzten fünf WM-Titel gewonnen, ein deutscher Fahrer fährt um die Weltmeisterschaft. Wir werden immer weiter daran arbeiten, den deutschen Fans etwas zu bieten”, sagte Carey in einem Interview der „Sport Bild”.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen