Gelsenkirchen

Tedesco nach Fehlstart: „Wir wollen nichts schönreden”

Nach dem Fehlstart mit dem Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 warnt Domenico Tedesco vor übertriebenem Aktionismus.
Selbstkritisch
Trainer Domenico Tedesco will den Saison-Fehlstart von Schalke nicht schönreden. Foto Guido Kirchner Foto: Guido Kirchner
„Wir wollen und werden nichts schönreden. Aber bei uns wird keiner unruhig. Wir analysieren alles ganz genau und arbeiten hart dafür, dass es besser wird. Wir werden die Form aus der vergangenen Saison wiederbekommen - zu 100 Prozent”, sagte der Trainer des Revierclubs im Interview der „Sport Bild”.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen