Tasch und Wehrhahn setzen deutliche Signale

Würzburg Fast durch die Bank mit überzeugenden Leistungen starteten Mainfrankens beste Ruderinnen und Ruderer am Samstag beim Langstreckentest des Verbandes in Leipzig (6000 Meter) in die neue Saison.

Ausgezeichnete zweite Plätze erkämpften sich im Leichtgewichts-Einer Laura Tasch und im schweren Frauen-Zweier Nora Wehrhahn (beide ARC Würzburg). Die 20-jährige Tasch unterstrich nur zwei Sekunden hinter Siegerin Marie-Louise Dräger (Rostock), aber fast 30 Sekunden vor ihrer härtesten Konkurrentin Daniela Reimer (Potsdam) nachdrücklich ihre Anwartschaft auf einen Platz im olympischen Doppelzweier. "Das war ein deutliches Signal von ihr", freute sich Trainer Philipp Tibitanzl.

Die 23-jährige Wehrhahn rudert im ersten Jahr bei den Aktiven und legte zusammen mit ihrer Berliner Partnerin Silke Günther gleich den Grundstein für eine erfolgversprechende Saison. Trotz alles andere als optimaler Vorbereitung musste das Duo nur den WM-Medaillengewinnerinnen Derlien/Zimmermann den Vortritt lassen. "Jetzt müssen die Bundestrainer Notiz von ihr nehmen", jubelte Trainer Tibitanzl.

Zu überzeugen wusste auch der erstmals für Ulm startende Würzburger Florian Schercher. Zusammen mit seinem Hallenser Partner Philipp Naruhn belegte er in der U-23-Wertung knapp zehn Sekunden hinter den Siegern Rang drei und empfahl sich nachdrücklich für das Nationalteam.

Einen Platz im Deutschland-Achter peilt in dieser Saison der Wertheimer Sebastian Thormann an. Obwohl sein neuer Zweier-Partner Thorsten Engelmann wegen Kopf- und Halsschmerzen kurzfristig passen musste, schaffte Thormann mit Matthias Flach Rang vier.

Tribut zollen musste Medizinstudentin Claudia Schad (Würzburger RVB) ihren wegen eines Krankenhaus-Praktikums derzeit ungenügenden Trainingsmöglichkeiten. Nach einem Drittel der Strecke musste sie wegen eines Krampfes im Oberschenkel abbrechen. Nur als Letzte kamen in ihren Rennen Kathrin Schercher (WRVB) und Florian Schmidt (ARCW) ins Ziel.

Schlagworte

Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!