Stuttgart

Turnerin Chusovitina zum achten Mal bei Olympischen Spielen

Oksana Chusovitina
Wird zum achten Mal an Olympischen Spielen teilnehmen: Die usbekische Turnerin Oksana Chusovitina. Foto: Lukas Schulze/dpa

Chusovitina hatte in der Qualifikation zum Auftakt der WM als Zwölfte das Sprung-Finale verpasst und damit scheinbar alle Hoffnungen auf einen erneuten Olympia-Start ad acta legen müssen. Auch im Mehrkampf war die Usbekin auf Platz 87 (48,433 Punkte) nicht unter den besten 20 Athletinnen, die nicht einem der in Riegenstärke für Olympia 2020 in Tokio qualifizierten zwölf Teams angehörten.

Da aber auch elf der zwölf Medaillengewinnerinnen der WM-Finals von Stuttgart in den Olympia-Teams turnten, rutschte Chusovitina entsprechend des überaus komplizierten Reglements als Nachrückerin ins Olympia-Feld und schreibt damit in Tokio Turn-Geschichte. Noch nie zuvor hat eine Turnerin an acht Olympischen Spielen teilgenommen. Die bisherige Rekordhalterin war die 2006 bis 2012 auch für Deutschland turnende Chusovitina selbst mit bislang sieben Olympia-Einsätzen.

Schlagworte

  • dpa
  • Olympiade
  • Sportlerinnen
  • Turn-Weltmeisterschaften
  • Turnerinnen
  • Weltmeisterschaften
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!