New York

Djokovic: Härteste US Open der vergangenen zehn Jahre

Novak Djokovic schafft es gegen den Bezwinger von Roger Federer ins Halbfinale der US Open. Der Serbe findet die Bedingungen so hart wie lange nicht und muss sich wieder auf ein harten Gegner einstellen, der ihn zuletzt ausgerechnet in New York schlug.
Halbfinalist
Novak Djokovic feiert seinen Sieg. Foto: Frank Franklin Ii/AP
Diese US Open nehmen Novak Djokovic in den Schwitzkasten. Doch nach Titelverteidiger Rafael Nadal und Ex-Sieger Juan Martin del Potro ist auch der Wimbledonsieger am Freitag in der Tennis-Sauna Flushing Meadows in seinem elften Halbfinale gegen den Japaner Kei Nishikori noch dabei. So etwas wie diesmal hat aber selbst der 31-Jährige lange nicht mehr erlebt, wenn überhaupt. „Ich kann nur von mir selbst sprechen, aber das sind von den Bedingungen definitiv die härtesten US Open der vergangenen zehn Jahre”, sagte Djokovic nach dem 6:3, 6:4, 6:4-Viertelfinalsieg über Roger Federers Bezwinger John ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen