New York

Die vier Majors - die wichtigsten Golf-Turniere des Jahres

Es geht um Ruhm, Trophäen und ganz viel Geld: Die vier Majors sind die wichtigsten Turniere im Golfsport. Ab diesem Donnerstag treten die Stars um Tiger Woods und Co. beim zweiten Major des Jahres an.
Brooks Koepka
Titelverteidiger beim PGA Championship: Brooks Koepka. Foto: Chris Carlson/AP
Die 101. Auflage der PGA Championship findet dieses Mal auf dem Bethpage Black Course in der Nähe von New York statt. Die wichtigsten Fakten zu den vier Major-Turnieren: MASTERS 11.-14 April im Augusta National Golf Club Preisgeld für den Sieger: 2,07 Millionen Dollar Trophäe: Grünes Jackett Sieger: Tiger Woods (USA) 1934 wurde das erste Masters im Augusta National Golf Club gespielt. Es ist das einzige Major, das immer auf demselben Platz gespielt wird. Nur während des Zweiten Weltkriegs pausierte die Veranstaltung von 1943 bis 1945. Erster Sieger wurde der Amerikaner Horton Smith. Die meisten Erfolge ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen