New York

Aus für Zverev und Kerber - Kohlschreiber als Letzter dabei

Was für ein Tennis-Samstag bei den US Open: Erst scheitert Angelique Kerber früh, dann verliert Alexander Zverev das Duell gegen Philipp Kohlschreiber. Der Altmeister ist nun als letzter Deutscher dabei und hat einen Rat für den Jungstar.
Geschlagen
Der im deutschen Duell favorisierte Alexander Zverev muss sich Philipp Kohlschreiber geschlagen geben. Foto: Andres Kudacki/FR170905 AP
Wutentbrannt zertrümmerte Alexander Zverev bei der Tennis-Lektion von Philipp Kohlschreiber seinen Schläger. Wimbledonsiegerin Angelique Kerber kann nach dem frühen US-Open-Aus trotzdem mit einer guten Jahresbilanz heimfliegen. Das letzte Grand-Slam-Turnier der Saison endete mit einem weiteren schmerzhaften Tiefschlag für Jungstar Zverev. Weil auch Jan-Lennard Struff bei seiner Drittrunden-Premiere verlor, ist an diesem Montag im Achtelfinale nur noch Routinier Kohlschreiber als letzter von einst 16 Deutschen gegen den Japaner Kei Nishikori dabei. Zverevs neuer Trainer Ivan Lendl dürfte am Samstag auf der ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen