Hamburg

Basketballer trotz Patzern gelassen

Der Supercup bringt den deutschen Basketballern keinen Schwung für die anstehende WM-Qualifikation. Beim Traditionsturnier in Hamburg gibt es nur den letzten Platz. Die Zuversicht für die nächsten Pflichtspiele bei Dennis Schröder und Co. ist aber groß.
Zweikampf
Deutschlands Dennis Schröder (r) und Italiens Ariel Filloy kämpfen um den Ball. Foto: Daniel Reinhardt
Auch die verpatzte Generalprobe ließ Dennis Schröder kein bisschen an einer erfolgreichen WM-Qualifikation zweifeln. „Wir müssen nur die nächsten beiden Spiele gewinnen - und ich werde alles dafür geben, dass wir sie gewinnen”, sagte der NBA-Profi nach dem Supercup in Hamburg. Zwei Niederlagen beim Vorbereitungsturnier bedeuteten für die deutschen Basketballer am Freitag und Samstag zwar den vierten und letzten Platz, Bundestrainer Henrik Rödl nannte das aber nur „eine Momentaufnahme” zum schnellen Abhaken, denn: „Die wirklich wichtigen Spiele kommen jetzt am Donnerstag und ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen