Mailand

Chen Weltmeister - Dritter Titel für Papadakis/Cizeron

Mit persönlicher Bestleistung läuft der Berliner Fentz bei der WM auf Platz 15. Gold gewinnt der 18-jährige Amerikaner Chen mit sechs Vierfach-Sprüngen. Im Eistanz setzen sich zum dritten Mal die Franzosen Papadakis/Cizeron durch - mit Weltrekord.
Sprungkünstler
Der neue Weltmeister Nathan Chen aus den USA freut sich nach seiner Kür. Foto: Luca Bruno/AP Foto: dpa
Der Triumph des 18 Jahre alten Amerikaners Nathan Chen und der dritte Titel der französischen Eistänzer Gabriella Papadakis/Guillaume Cizeron mit Weltrekord standen im Mittelpunkt des letzten Tages der Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften. Der junge Sprungkünstler aus Salt Lake City gewann vor 9000 begeisterten Zuschauern im ausverkauften Mediolanum Forum in Mailand mit 321,40 Punkten vor dem Japaner Shoma Uno (273,77) und Michail Koljada (272,32) aus Russland. Der Berliner Paul Fentz beendete die Saison mit persönlicher Bestleistung von 230,92 Zählern auf dem 15. Platz. Damit hat die Deutsche Eislauf-Union ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen