Gwangju

Rückenschwimmer Diener verpasst Halbfinale: „Echt traurig”

Rückenschwimmer Christian Diener hat bei der Schwimm-WM in Südkorea das Halbfinale über 100 Meter klar verpasst. Der 26-Jährige schlug in Gwangju nach 54,68 Sekunden an und belegte im Vorlauf nur den 25. Platz.
Christian Diener
Hat das Finale klar verpasst: Rückenschwimmer Christian Diener. Foto: Bernd Thissen
„Das Ziel war bei mir, unter eine 54 zu schwimmen und das war ja weit daneben”, sagte Diener enttäuscht zu seiner Zeit. „Das ist echt traurig, dass es so schlecht war jetzt am Anfang.” Er müsse das Rennen jetzt abhaken. Diener will auch noch über die doppelte Distanz und in der 4 x 100 Meter Lagen-Staffel starten. Der Zeitplan der Schwimm-WM Informationen zur Schwimm-WM Informationen zu den Wettkampfstätten der WM Informationen zum Deutschen Schwimmverband Informationen zum Regelwerk und zu den Preisgeldern
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen