Maui/Hawaii

Windsurfer Köster muss weiter auf fünften WM-Titel warten

WM-Finale
Windsurf-Star Philip Köster wartet weiter auf seinen fünften WM-Titel. Foto: Frank Molter/dpa

Der 25-Jährige war beim Weltcup-Finale in der Königsdisziplin Waveriding in der Hinrunde schon nach seiner dritten Begegnung ausgeschieden. Da die härtesten Konkurrenten aber nicht viel besser abschnitten und die notwendige vollständige Austragung der Rückrunde am Dienstag aufgrund ungünstiger Wetterprognosen fraglich ist, hat Köster gute Chancen, seine Führung in der Gesamtwertung erfolgreich zu verteidigen.

Die Rückrunde muss bis zum Donnerstag absolviert sein. Experten auf Hawaii erschien es am Dienstag wegen zu wenig Wind unwahrscheinlich, dass die komplette Rückrunde im erlaubten Zeitrahmen absolviert werden kann. Wird sie nicht beendet, zählt sie nicht und Köster wäre Weltmeister. Der Sohn Hamburger Auswanderer von der kanarischen Insel Gran Canaria hatte bereits 2011, 2012, 2015 und 2017 den WM-Titel geholt.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • dpa
  • Philip Köster
  • Weltmeister
  • Windsurfer
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!