Akanji beim BVB vor Abschied - Moukoko soll verlängern

Sebastian Kehl       -  Sebastian Kehl, Leiter Profiabteilung bei Borussia Dortmund, hat gegenüber den „Funke Medien” bekanntgegeben, den Kaderumbau weiter voranzutreiben.
Foto: Sven Hoppe/dpa/Archivbild | Sebastian Kehl, Leiter Profiabteilung bei Borussia Dortmund, hat gegenüber den „Funke Medien” bekanntgegeben, den Kaderumbau weiter voranzutreiben.

Der Schweizer Fußball-Nationalspieler Manuel Akanji steht vor einem Abschied von Borussia Dortmund. „Manuel hat einen Vertrag bis 2023, möchte diesen nicht verlängern”, bestätigte der neue BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl den „Funke Medien”. Dem 26 Jahre alten Abwehrspieler werden seit Wochen Kontakte zu Manchester United und Juventus Turin nachgesagt. Aufgrund der Vertragssituation könnte der BVB nur noch in diesem Sommer eine Ablöse erzielen. Zudem muss Akanji nach den Transfers der beiden Nationalspieler Niklas Süle und Nico Schlotterbeck um seinen ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!