Aus für Fechter Hartung und Ndolo im WM-Einzel

Max Hartung       -  Max Hartung (hinten) ist bei der Fecht-WM im Viertelfinale gescheitert.
Foto: Tibor Illyes/MTI/AP | Max Hartung (hinten) ist bei der Fecht-WM im Viertelfinale gescheitert.

Abgekämpft und mit leerem Blick stand Max Hartung am Rande der großen Wettkampf-Halle, richtig erklären konnte der durchgeschwitzte Säbelfechter sein unerwartetes Aus im WM-Viertelfinale noch nicht. „Klar bin ich enttäuscht”, sagte der 29-Jährige nach dem 11:15 gegen den Iraner Mojtaba Abedini. „Es ist halt immer schade, im Viertelfinale so nah an der Medaille zu verlieren.” Ein Platz unter den ersten Vier hätte in Budapest Bronze garantiert. Weil zuvor auch Degenfechterin Alexandra Ndolo im Achtelfinale ausgeschieden war, ging der Deutsche Fechter-Bund am ersten Hauptrunden-Tag in der ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung