Aus für Murray in dritter Wimbledon-Runde

Andy Murray       -  Ausgeschieden in der dritten Runde: Andy Murray.
Foto: Steven Paston/PA Wire/dpa | Ausgeschieden in der dritten Runde: Andy Murray.

Murray war nach langen Verletzungspausen und einem zwischenzeitlichen Rücktritt erstmals seit vier Jahren wieder im Einzelwettbewerb von Wimbledon angetreten und musste sich nach 2:16 Stunden geschlagen geben. Der 34-Jährige hatte bei seinen beiden Siegen in dieser Woche zuvor viel Kraft gelassen, so auch zuvor beim Fünf-Satz-Erfolg über den Kölner Oscar Otte. Shapovalov dagegen war nach seinem knappen Erstrundensieg über den Augsburger Philipp Kohlschreiber kampflos in die dritte Runde gekommen und daher ausgeruhter.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!