Leistungsgerechtes Unentschieden im Landkreis-Derby

In dieser Szene nur zweiter Sieger: Cedric Werner (links) vom FC Thulba im Kampf um den Ball mit Sebastian Fischer (JFG ...

Juniorenfussball (ts)

U-17-Junioren-Kreisliga Rhön

TSV Brendlorenzen – DJK Salz 1:1
JFG Sinntal/Schondratal – SG Thulba 3:3
TV Jahn Winkels – TSV Großbardorf II 2:1

1. (1.) TSV Münnerstadt 10 10 0 0 45 : 9 30
2. (2.) TV Jahn Winkels 11 9 0 2 37 : 15 27
3. (3.) JFG Sinntal/Schondratal 11 7 1 3 35 : 16 22
4. (5.) SG Thulba 11 5 3 3 40 : 25 18
5. (4.) JFG Grabfeld 10 6 0 4 15 : 20 18
6. (6.) SG Stadtlauringen/B. 10 5 1 4 34 : 18 16
7. (7.) TSV Großbardorf II 10 4 3 3 27 : 14 15
8. (9.) DJK Salz 11 3 3 5 22 : 23 12
9. (8.) TSV Stockheim 10 4 0 6 27 : 46 12
10. (10.) 1. JFG Rhön 9 2 0 7 9 : 31 6
11. (11.) SG Eintr. Oberleichtersbach 10 1 0 9 19 : 46 3
12. (12.) TSV Brendlorenzen 11 0 1 10 11 : 58 1

JFG Sinntal/Schondratal – SG Thulba 3:3 (2:2). Tore: 0:1 Cedric Werner (30.), 1:1 Carsten Leitsch (32., Foulelfmeter), 2:1 Nick Schumm (36.), 2:2 Fabian Diemer (40.), 2:3 Cedric Werner (60.), 3:3 Lukas Hergenröther (76.). Das erste Spiel nach der Winterpause war für beide Mannschaften zugleich das letzte Hinrundenspiel. Mit den gezeigten Leistungen ihrer Schützlinge konnten die Trainer und Betreuer auf beiden Seiten zufrieden sein. Nach einer sehr ausgeglichenen Partie auf anspruchsvollem Niveau wurden am Ende leistungsgerecht die Punkte geteilt.

Zunächst erspielten sich die Gäste der SG Thulba eine leichte Überlegenheit und hätten bereits früh in Führung gehen können. Die JFG steigerte sich jedoch von Minute zu Minute, so dass beide Teams absolut auf Augenhöhe agierten. Nach einer halben Stunde zeigte sich Cedric Werner als Freistoßspezialist und schoss die Gäste in Führung. Die Antwort der Gastgeber ließ nicht lange auf sich warten. Nach nur zwei Minuten verwandelte Carsten Leitsch einen Foulelfmeter sicher zum Ausgleich. Bei den Gastgebern lief es jetzt rund und bereits vier Minuten später nutzte Nick Schumm eine Vorlage von Lukas Hergenröther zum 2:1. Der erneute Ausgleich fiel unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff. Nach einem Freistoß von Cedric Werner, ließ JFG-Torwart Marius Müller den Ball abprallen, und Fabian Diemer stand genau richtig, um die Kugel zu versenken.

Die zweite Hälfte ging genauso flott und abwechslungsreich weiter, wie die erste geendet hatte. Bereits in der 48. Minute vergab Mika Straub die Chance zur Führung der Thulbaer. Dann schlug erneut die Stunde für Cedric Werner, der seinen zweiten Freistoß in die Maschen der JFG hämmerte. Wenige Minuten vor dem Ende zirkelte Ronny Huppmann einen Freistoß auf der Gegenseite auf Lukas Hergenröther, der per Kopf zum erneuten Ausgleich einnetzte. Es blieb bis zum Schluss spannend, doch der Siegtreffer gelang keinem Team mehr, so dass es verdientermaßen beim 3:3 blieb. JFG-Trainer Jochen Knüttel und sein gegenüber Andreas Büchner zeigten sich nach dem Abpfiff mit dem Einsatz und der Spielfreude ihrer Teams sehr zufrieden.

Schlagworte

  • Bad Kissingen
  • Kreisliga Rhön
  • TSV Brendlorenzen
  • TSV Großbardorf
  • TSV Stockheim
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!