Bad Königshofen im Grabfeld

Bad Königshofen bejubelt den Klassenerhalt

Mit zwei überraschenden Heimsiegen gegen Saarbrücken und Neu-Ulm verzückt der TSV Bad Königshofen seine Fans. Am Freitagabend brilliert Kilian Ort und am Sonntag wächst das Schlussdoppel über sich hinaus.
Kilian Ort (im Bild) bestätigte seine derzeit gute Form und hatte maßgeblichen Anteil an den beiden überraschenden Heimsiegen des TSV Bad Königshofen am Wochenende. Foto: Rudi Dümpert       -  Kilian Ort (im Bild) bestätigte seine derzeit gute Form und hatte maßgeblichen Anteil an den beiden überraschenden Heimsiegen des TSV Bad Königshofen am Wochenende. Foto: Rudi Dümpert
| Kilian Ort (im Bild) bestätigte seine derzeit gute Form und hatte maßgeblichen Anteil an den beiden überraschenden Heimsiegen des TSV Bad Königshofen am Wochenende. Foto: Rudi Dümpert

TSV Bad Königshofen - TTC Neu-Ulm 3:2. Es war ein wahrlich epischer Kampf, in dem es um so viel ging. Eine Nervenschlacht über dreieinhalb Stunden, nichts für Herzkranke - mit Happy End für den TSV Bad Königshofen . Die Grabfelder waren gegen den TTC Neu-Ulm so nah dran und auf einmal doch gefühlt weit weg. Es lief wie geschmiert und sah den Gastgeber nach fast drei Stunden schon mal als Sieger bereit zum Platztausch.Filip Zeljko hatte den Russen Vladimir Sidorenko in fünf Sätzen niedergerungen. Und so sehnte die Fan-Seele bei der bombastischen Form von Kilian Ort dessen sechsten Einzelsieg ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!