Schondra

Bei Lea Schneider reißt erneut das Kreuzband

Lea Schneider musste in ihrer sportlichen Karriere mit zwei Kreuzbandrissen bereits herbe Rückschläge verkraften; nun hat sich die 20-jährige Schondraerin erneut schwer verletzt.
Bei Lea Schneider reißt erneut das Kreuzband

Die technisch versierte Mittelfeldspielerin von Bundesligist Eintracht Frankfurt zog sich im Training einen Riss am inneren Meniskus sowie erneut einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie zu.

Die frühere Nationalspielerin wurde bereits operiert. Sie werde "dem Team länger verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen", teilt der hessische Bundesligist mit.

Begonnen hatte Lea Schneider ihre Fußball-Karriere bei der TSG Lütter in der hessischen Rhön. Nach ihrem Wechsel zum 1. FFC Frankfurt besuchte sie das FFC-Internat und die Carl-von-Weinberg-Schule , um dort das Abitur abzulegen. Mit dem U17-Nationalteam holte die Rhönerin sogar den EM-Titel, nachdem sie kurzfristig nachnominiert wurde.

Auf dem Sprung in die Bundesliga

Beim FFC Frankfurt hatte sich die heute 20-Jährige im Zweitliga-Team in zentraler Position etabliert und stand vor dem Sprung in die 1. Bundesliga. Zwei Kreuzbandrisse im selben Knie in nicht einmal zwölf Monaten bremsten die 1,57 Meter große Schondraerin aus. Sie kämpfte sich in die Mannschaft zurück und war heilfroh, nach langer Leidenszeit wieder auf dem Platz mit den Mitspielerinnen trainieren zu dürfen.

Der 1. FFC Frankfurt wurde in diesem Jahr aufgelöst; Lea Schneider wechselte in den Profikader von Eintracht Frankfurt und war zu Beginn der neuen Saison trotz aller widrigen Corona-Umstände voller Zuversicht. Im Oktober spielte sie mit dem Zweitliga-Team der Eintracht gegen die TSG Hoffenheim . Die Einwechslung nach 74. Minuten sollte der Startschuss für das sportliche Comeback sein.

Gedanken über den Fußball hinaus hat sich Lea Schneider auch aufgrund ihrer Verletzungssorgen immer wieder gemacht und sich für ein Studium in der Sportfördergruppe des Landes Hessen entschieden. Trotz einer langen Leidenszeit hat sich die junge Dribbelkünstlerin aus der Rhön niemals aufgegeben und immer wieder den Weg zurück auf den Rasen gesucht. Erneut wird die 20-jährige Schondraerin viel Geduld und Durchhaltevermögen brauchen.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Schondra
1. Frauen Fußball Club Frankfurt e.V.
Eintracht Frankfurt
Hoffenheim
TSG Hoffenheim
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)