LKR Bad Kissingen

Das Sinntal-Derby findet einen klaren Sieger

Fuchsstädter siegen nach Anlaufproblemen noch deutlich. Der FC 06 holt einen frühen 0:2-Rückstand auf und freut sich über einen Neuzugang.
Sinngrund-Derby vor (zwangsweise) leeren Rängen: Der Bad Brückenauer Kapitän Florian Jakobsche (am Ball) im Duell mit dem Riedenberger Spielführer Benedikt Carton.  Foto: Sebastian Schmitt       -  Sinngrund-Derby vor (zwangsweise) leeren Rängen: Der Bad Brückenauer Kapitän Florian Jakobsche (am Ball) im Duell mit dem Riedenberger Spielführer Benedikt Carton.  Foto: Sebastian Schmitt
Sinngrund-Derby vor (zwangsweise) leeren Rängen: Der Bad Brückenauer Kapitän Florian Jakobsche (am Ball) im Duell mit dem Riedenberger Spielführer Benedikt Carton. Foto: Sebastian Schmitt

FC Rottershausen - FC Fuchsstadt 1:5 (1:0). Tore: 1:0 Frank Seufert (7.), 1:1 Dominik Halbig (55.), 1:2 Nico Neder (71., Foulelfmeter), 1:3, 1:4 Dominik Halbig (73., 81., Foulelfmeter), 1:5 Simon Bolz (89.).

"Wir haben zwar erwartungsgemäß verloren, ich bin aber trotzdem sehr zufrieden, weil wir in der ersten Halbzeit kompakt standen und wenig zugelassen haben. Nach der Pause hat man gemerkt, dass der Gegner besser im Saft steht", bilanzierte Rottershausens Coach Alexander Schott. Das sah auch Gäste-Trainer Martin Halbig so, dessen Schützlinge im ersten Durchgang das Flügelspiel vernachlässigten. "Erst nach dem Seitenwechsel haben wir das Spiel über die Außenbahnen forciert." Der Kreisligist ging früh durch einen Kopfball von Frank Seufert nach Freistoßflanke von Fabian May in Führung, zu diesem Zeitpunkt wurde Philipp Pfeuffer wegen einer Oberschenkelzerrung an der Außenlinie behandelt. Manko der Kohlenbergler in der ersten Halbzeit war, dass sie zu sehr durch die Mitte drängten und sich an der von Johannes Kanz dirigierten Abwehr der Gastgeber festliefen. Dies änderte sich nach der Pause, weil nun Lukas Lieb von der Innenverteidigung ins Sturmzentrum beordert wurde und Nico Neder als linker Außenverteidiger zu Flügelläufen ansetzte. Dieser bereitete auch mit einer Hereingabe den Ausgleich vor, den Dominik Halbig per Kopfball erzielte. Nach Foul von Keeper Sedrick Rotter an Halbig verwertete Neder den anschließenden Strafstoß , ehe Halbig per Flachschuss und Strafstoß nach Attacke an Lieb den Vorsprung ausbaute. Den Schlusspunkt setzte Simon Bolz, der auf Vorarbeit von Marcel Frank nur noch den Fuß hinhalten musste. Am kommenden Freitag empfängt der Landesligist den TSV Großbardorf auf dem Kohlenberg (18.30 Uhr).

FC 06 Bad Kissingen - SG Urspringen/Sondheim-Rhön 5:3 (2:2). Tore: 0:1 Martin Felsburg (8.), 0:2 Felix Umla (15.), 1:2 Jonas Eschenbacher (27.), 2:2 Cedric Bäßler (37.), 2:3 Martin Felsburg (48.), 3:3 Daniel Götz (72.), 4:3, 5:3 Vlad-Mircea Ruja (88., 89.).

Auf unerwarteten Widerstand stieß der Bezirksligist gegen den unterklassigen Gegner aus der Hohen Rhön, denn dieser brachte das Kunststück fertig, in der ersten Viertelstunde zweimal FC-Goalie Andreas Kohlhepp zu überwinden. Die Kurstädter, die auf einige Leistungsträger, unter anderem Christian Heilmann, verzichten mussten und viel testeten, schafften noch vor dem Seitenwechsel den Ausgleich durch Jonas Eschenbacher und Mannschaftskapitän Cedric Bäßler, gerieten aber zu Beginn der zweiten Halbzeit neuerlich in Rückstand. Die Schützlinge von Markus Herbert hielten lange dagegen, erst in den letzten zwanzig Minuten ging dem Kreisligisten die Luft aus. Mit einem Doppelpack in den Schlussminuten sorgte Vlad-Mircea Ruja doch noch für einen standesgemäßen Erfolg.

Routinier wechselt an die Saale

Mit Florin Popa hat sich der 1. FC 06 Bad Kissingen vor Beginn der Rest-Saison defensive Verstärkung gesichert. Der 37-Jährige wechselt vom Landesligisten SV Euerbach-Kützberg in die Kurstadt. Zuvor spielte der Innenverteidiger als Profifußballer 14 Jahre in der ersten und zweiten rumänischen Liga. "Über unseren Spieler Vlad Ruja konnten wir den Kontakt zu Florin herstellen, der seine Karriere eigentlich beenden wollte", sagt FC-Vorstand Wolfgang Werner. "Wir freuen uns, dass so ein erfahrener Spiele wie Florin unseren jungen Kader mit all seinem Wissen und Fähigkeiten auf dem Platz unterstützen kann", so Abteilungsleiter Stephan Heimerl. Und: "Wir bedanken uns bei den Euerbachern für die fairen Verhandlungen und die schnelle Abwicklung."jf

SG Obereschenbach/Morlesau - SG Westheim II/Machtilshausen II/Pfaffendorf/Langendorf 0:2 (0:1). Tore: 0:1 Fabian Beck (2.), 0:2 Max Schmid (55.).

Von der Ansetzung her waren eigentlich die Gastgeber zu favorisieren, doch der Gegner lief mit voller Kapelle, sprich dem Bezirksligakader, auf, der sich allerdings mit der Chancenverwertung wieder einmal schwer tat.

TSV-DJK Wülfershausen - TSV Münnerstadt 1:1 (0:0).Tore: 1:0 David Mayer (50.), 1:1 Christoph Then (54., Eigentor).

Der ersatzgeschwächte Bezirksligist tat sich an der Saale recht schwer. Gäste-Coach Goran Mikolaj war mit einem kleinen Aufgebot angereist, unter anderem standen Florian Schmucker und Niklas Sperlich in der Startformation. Der Kreisligist ging nach der Pause in Führung, als David Mayer Münnerstadts Keeper Johannes Wolf das Nachsehen gab. Der Ausgleich fiel postwendend, weil ausgerechnet dem neuen Wülfershausener Spielertrainer Christoph Then beim Premierenauftritt ein Eigentor unterlief.

SV Riedenberg - FC Bad Brückenau 5:1 (2:0). Tore: 1:0 Stefan Wich (40.), 2:0 Noah Söder (44.), 2:1 Sergej Schill (51.), 3:1 Maximilian Spahn (60.), 4:1 Lukas Hergenröther (67.), 5:1 Marcel Gebhart (68.).

Im Sinntalderby bissen sich die Mannen von Michael Leiber zunächst an der bestens von Philipp Jakobsche organisierten Abwehrreihe des Kreisklassisten die Zähne aus. Erst zu Ende der ersten Halbzeit vermochte der gastgebende Kreisligist FC-Keeper Maximilian Lother zu bezwingen. Mit dem Anschlusstreffer durch Sergej Schill wurde die Auseinandersetzung unerwartet spannend, doch binnen zehn Minuten gaben die Grün-Weißen dem Lotter-Nachfolger German Steile dreimal das Nachsehen.

DJK Altbessingen - SG Rannungen/Pfändhausen/Holzhausen 3:1 (2:0). Tore: 1:0 Kai Herold (28.), 2:0 Julian Weidner (42.), 3:0 Johannes Herold (58.), 3:1 Daniel Kraus (78.).

Auch diese Partie stand ganz im Zeichen des Testens, so stellte FC-Trainer Werner Dressel Tobias Pfeffermann zwischen die Pfosten. Dessen Vorderleute, gegenüber der Vorwoche liefen unter anderem Dominik Hüllmantel und Julian Stahl in der Anfangsformation auf, trafen auf einen engagierten Bezirksligisten, der spielbestimmend war und verdient gewann.

SG Schleerieth - SV Ramsthal 3:2 (0:2). Tore: 0:1 Florian Hahn (1., Foulelfmeter), 0:2 Simon Kessler (12.), 1:2, 2:2 Felix Klein (35., 53.), 3:2 Leon Kündiger (88.).

Die ersatzgeschwächten Herterich-Schützlinge, bei denen mit Jan Morper ein etatmäßiger Feldspieler im Kasten stand, legten los wie die Feuerwehr. Ihr Neuzugang Simon Kessler feierte dabei sein Premierentor. Doch mit zunehmender Spielzeit kamen die Mannen von Thomas Pfeuffer immer besser ins Spiel, schafften durch einen Doppelpack ihres Torjägers Felix Klein den Ausgleich und kurz vor dem Abpfiff gar den Siegtreffer.

VfR Sulzthal - SG Oerlenbach/Ebenhausen 4:1 (1:0). Tore: 1:0 Fabian Weber (35.), 2:0 Philipp Hesselbach (47.), 2:1 Moritz Mützel (48.), 3:1 Fabian Weber (49.), 4:1 Marcel Schmitt (54., Elfmeter ). In der Höhe verdient gewann der VfR Sulzthal diesen Test gegen den ersatzgeschwächten Kreisligisten. Bei seinen Treffern profitierte der Kreisklassist insbesondere von individuellen Patzern der Gäste, die durch das Kontertor von Moritz Mützel zumindest ein kleines Erfolgserlebnis hatten, ansonsten in der Offensive kaum stattfanden. SG-Keeper Simon Seidl verhinderte mit guten Reflexen eine höhere Niederlage.

js Außerdem spielten

VfR Sulzthal - FV Egenhausen 0:1 (0:0). Tor: 0:1 Lukas Rettner (81.).

SG Arnshausen II /Reiterswiesen II/ FC 06 Bad Kissingen III - SC Diebach 2:1 (1:1). Tore: 1:0 Marcel Röder (8.), 1:1 Carlos Brandenstein (41.), 2:1 Fabian Renninger (74.). Gelb-Rot: Marcel Röder (SG., 32.), Philipp Bold (68., Diebach).

VfR Bischofsheim - SV Machtilshausen 3:0 (1:0). Tore: 1:0 Yannick Kleinhenz (42., Foulelfmeter), 2:0 Simon Kleinhenz (53.), 3:0 Yannick Kleinhenz (89.).

Weitere Artikel

Schlagworte

  • LKR Bad Kissingen
  • Elfmeter
  • FC 06 Bad Kissingen
  • Felix Christian Klein
  • Florian Hahn
  • Johannes Wolf
  • Martin Halbig
  • Profi-Fußballer
  • Rottershausen
  • Saale
  • TSV Großbardorf
  • TSV Münnerstadt
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!