Würzburg

Fanforscher Harald Lange: Geisterspiele entfremden

Leere Stadien, keine Stimmung: Jetzt sind die Fußballmacher in der Pflicht.
Foto: Sportfoto Zink       -  Foto: Sportfoto Zink
| Foto: Sportfoto Zink

Volle Stadien - das liegt gefühlt eine Ewigkeit zurück. Geisterspiele sind inzwischen fast zur Normalität geworden. Für Fußballfans ist 2020 ein schweres Jahr. Einer, der sein Ohr ganz nah an den Sorgen und Problemen der Fans hat, ist Fanforscher Harald Lange. Er ist Inhaber des Lehrstuhls für Sportwissenschaft an der Universität Würzburg .   Zu Beginn der Pandemie gab es Geisterspiele , zuletzt waren wenige Fans zugelassen, nun müssen sie wieder draußen bleiben.

Weiterlesen mit
mit ePaper
25,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat