LKR Bad Kissingen

Hochgestimmte Frankonen fordern Münnerstadt

Der gestärkte FC Thulba gastiert beim ausgedünnten TSV. Westheim möchte dem ersten Sieg den zweiten folgen lassen. Der FC 06 steht vor einer Herkulesaufgabe.
Beim Derby im vergangenen Jahr brachte Thulbas Julian Wüscher (links) Niklas Markart vom TSV Münnerstadt noch ins Stolpern. Diesmal fehlt Wüscher höchstwahrscheinlich. Doch die Frankonen gehen gegen ersatzgeschwächte Münnerstädter als Favoriten ins Spiel.Archiv/Hopf
Beim Derby im vergangenen Jahr brachte Thulbas Julian Wüscher (links) Niklas Markart vom TSV Münnerstadt noch ins Stolpern. Diesmal fehlt Wüscher höchstwahrscheinlich.
FC Westheim - TSV Bergrheinfeld Samstag, 16 Uhr Nach dem ersten Saisonsieg (2:1 beim FC Sand II) streben die Westheimer (13./3) am Samstagnachmittag gleich den zweiten an. "Was nicht unmöglich sein sollte", sagt Abteilungsleiter Maxi Schaub. "Denn die Bergrheinfelder (12./3) haben bislang auch noch keine Bäume ausgerissen".Bei den Gastgebern, die bislang in der Offensive überzeugten, steht der Kader fast komplett zur Verfügung. Lediglich Max Schmid hat sich in den Urlaub verabschiedet. Dafür kann der reaktivierte Philipp Vierheilig wieder als Abwehrchef fungieren.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen