Feuerthal bei Bad Kissingen

Warum der FC in Feuerthal eine große Nummer ist - auch ohne Fußball-Team

Fast jeder zweite Einwohner ist Mitglied beim Fußballclub. Dabei hat der Hammelburger Stadtteil schon lange keine Mannschaft mehr.

Exakt hundert Mitglieder hat der FC Feuerthal. Und das ist ein bewundernswerter Umstand, weil der Hammelburger Stadtteil doch nur etwas mehr als 200 Einwohner zählt. Fast jeder Zweite ist damit Mitglied beim Fußball-Club , der seit Jahrzehnten keine Fußballmannschaft mehr hat - aber offensichtlich eine vortreffliche Überlebens-Strategie.

Höchst pragmatisch denkt man in dem Örtchen, weil der Gemeinsinn quasi zur Orts-DNA gehört, weil Kräfte dort gebündelt werden, wo es Sinn macht. Bei den Weihnachtsfeiern im Gasthaus Schultheis sowie den Ausflügen und Wanderungen beispielsweise, die zusammen mit den anderen Vereinen im Ort, dem Musikverein und der Freiwilligen Feuerwehr, geplant und umgesetzt werden. Viele Einwohner sind sowieso in mehreren Vereinen gleichzeitig aktiv.

Ans Herz gewachsen

"Mir ist es wichtig, dass es bei uns weiter Vereine gibt. Und der FC ist mir längst ans Herz gewachsen, trotz der Arbeit", sagt Andrea Beck-Gradert, die seit 2009 Vorsitzende, aber gefühlt schon immer dabei ist. "Ganz früher habe ich am Sportplatz Wienerle am Gaskocher heißgemacht und Getränke verkauft, dann war ich irgendwann im Vorstand dabei", sagt die gebürtige Obererthalerin, die seit 1984 in Feuerthal lebt und im vergangenen Jahr ein weiteres mal im Amt bestätigt wurde. "Das funktioniert aber auch nur, weil meine Familie dahintersteht", sagt die verheiratete Mutter von drei Kindern .

Personen wie Eugen Thust, Hilmar Beck oder Josef Stein haben den im Jahr 1948 gegründeten Verein geprägt. Und stehen für eine Zeit, als beim FCF noch König Fußball regierte. Mit Sitz im " Waldstadion ", das seinen Namen sowas von zurecht hat. Wer sich im Gehölz auskennt, hat nach Elfershausen ebenso weit wie nach Obererthal oder Thulba. Eine Mannschaft im Spielbetrieb hatte der FC Feuerthal von 1948 bis 1967 und von 1979 bis 1986. Immerhin.

Highlights im Alltag und Vereinsleben

Aktuelle Abteilungen sind die Volleyball-Freizeitgruppe, die sich in der Hammelburger Saaletalhalle trifft, sowie die Damengymnastik und der Seniorensport in der alten Schule unter der fachmännischen Anleitung von Christiane Küchler, einer Sportlehrerin mit Übungsleiter-Schein. "Für unsere älteren Semester, die teilweise über 80 Jahre alt sind, ist das in Nicht-Corona-Zeiten immer ein Highlight. Das ist ein Gewinn von Lebensfreude", sagt Andrea Beck-Gradert, die mit ihren Vorstands-Kollegen gerne auch andere Ideen einbringt wie einen Selbstverteidigungskurs oder einen Kennenlern-Nachmittag für Neubürger. Das soziale Engagement äußert sich nicht zuletzt in Form von Spenden wie unlängst für den neu eröffneten Spielplatz.

Der unumstrittene Höhepunkt im Vereinsleben bleibt das Maifest am Sportplatz , der an diesem Tag aus seinem Dornröschenschlaf geweckt wird. "Es gab Überlegungen, das Maifest am Feuerwehrhaus zu machen, aber das Ambiente dort oben samt Auftritt der Musikkapelle ist einzigartig, auch wenn der Aufwand natürlich enorm ist", so Andrea Beck-Gradert.

Das Maifest kann vielleicht sogar im nächsten Jahr wieder stattfinden. Die Wahrscheinlichkeit ist womöglich sogar höher, als dass mal ein männlicher Feuerthaler den Weg zum Seniorensport findet. "Darauf warten wir nämlich noch", sagt Andrea Beck-Gradert.

Themen & Autoren
Commerzbank Arena
Damengymnastik
Fußball
Fußballvereine
Kinder und Jugendliche
Mitglieder
Musikkapellen
Musikvereine
Obererthal
Seniorensport
Soziales Engagement
Sportplätze
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!