Bad Kissingen

Der Verkauf der Eishalle bleibt mysteriös

Das Verkaufsangebot wurde vom online-Anbieter aus der Vermarktung genommen.
Screenshot: Jürgen Schmitt       -  Screenshot: Jürgen Schmitt
| Screenshot: Jürgen Schmitt

Auf das unseriöse Verkaufsangebot (wir berichteten) hatte die Stadt Bad Kissingen schnell reagiert. Und die offerierende Immobilienfirma darüber informiert, dass man nicht verkaufen darf, was man nicht besitzt. Etwa 6000 Quadratmeter umfasst die von der Stadt im Jahr 2017 veräußerte Fläche, über eine online-Plattform angeboten wurden allerdings etwa 65 000 Quadratmeter, und damit der komplette Sportpark. Zum Preis von 800 000 Euro. Ein Blick auf die Homepage (immobilienscout24.de) zeigt nun, dass dieses Angebot am 19. Februar vom Anbieter aus der Vermarktung genommen wurde. Gelöscht wurden auch jene Bilder, die nicht verkaufte Teile des Sportparks gezeigt hatten, wie zum Beispiel die Rasenspielfelder.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Bad Kissingen
Stadt Bad Kissingen
Städte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!