Maßbach

Ein Bravo für den TSV Maßbach

Bei den top organisierten Kreismeisterschaften ließ die Resonanz zu wünschen übrig. Für Mario Wirth war es eine willkommene Abwechslung.
Endstation Halbfinale: Christoph Klement startete für den TSV Maßbach in der Herren 40-Konkurrenz. Foto: Hopf       -  Endstation Halbfinale: Christoph Klement startete für den TSV Maßbach in der Herren 40-Konkurrenz. Foto: Hopf
| Endstation Halbfinale: Christoph Klement startete für den TSV Maßbach in der Herren 40-Konkurrenz. Foto: Hopf

Für Mario Wirth waren die Kreismeisterschaften beim TSV Maßbach ein eher kurzes Vergnügen . In der Herren 40-Konkurrenz unterlag der Eltingshäuser dem Bad Kissinger Markus Wittek klar in zwei Sätzen (0:6, 2:6). Und dennoch hatte der 42-Jährige seine Teilnahme keinesfalls bereut. "Das war eine super und in Corona-Zeiten auch sichere Veranstaltung. Es war einfach schön, endlich mal wieder einen Wettkampf zu haben. Für mich war es zudem eine willkommene Herausforderung, gegen einen stärkeren Gegner zu spielen, daher hatte ich mich einfach mal angemeldet. Letztlich habe ich eine schöne Trainerstunde bekommen", schmunzelt Mario Wirth. Dass die Auslosung den deutlich besser gelisteten Spieler des TC RW Bad Kissingen als Kontrahenten vorgesehen hatte, war insofern witzig, "weil Markus meine Tennis-Schläger besaitet. Erst vor 14 Tagen hatte sich seinen Service in Anspruch genommen."

Eigentlich ist Mario Wirth als Kicker und Fußballtrainer in der Region bekannt, doch gibt der 42-Jährige zu, dass im privaten Ranking nun der Tennissport ganz oben steht. "Man braucht eigentlich nur eine Person als Spielpartner. Das ist unkomplizierter als beim Fußball . Für mich persönlich war es auch an der Zeit, mal andere Schwerpunkte zu setzen." In der Mitte Juni beginnenden Medenrunde wird Mario Wirth wieder im Herren 30-Team des FC Eltingshausen aufschlagen und beim Tschuggimuggi-Cup des Heimatvereins aufschlagen, für den bereits zahlreiche Anmeldungen eingegangen sind.

Nur drei Konkurrenzen

In Maßbach hatten insgesamt 31 Spieler zu den Konkurrenzen im Herren-Einzel, Damen-Einzel und Herren-40 gemeldet. "Dass die Wettbewerbe der Herren-60 und Damen-40 mangels ausreichender Meldungen gestrichen werden mussten, war neben dem wechselhaften Wetter der einzige Wermutstropfen. Denn die Qualität der gemeldeten Spieler und die gezeigten Leistungen konnten sich getrost sehen lassen", bilanziert TSV-Abteilungsleiter Jörg Dotzel.

Vor allem bei den Herren 40 war fast alles vertreten, was im Landkreis Rang und Namen hat. Lokalmatador Jörg Dotzel setzte sich im Finale gegen Bernd Wunder vom TSV Oberthulba durch und feierte nach dem verlorenen Finale in der Vorwoche bei den Bezirksmeisterschaften beim TSC Heuchelhof doch noch einen Turniersieg. Dotzel hatte sich im Halbfinale gegen Timo Schaffelhofer vom TC Rot Weiß Bad Kissingen ebenso in zwei Sätzen durchsetzen können wie Wunder gegen Christoph Klement vom TSV Maßbach .

Bei den Herren wurde Richard Pucher (TC Rot Weiß) seiner Favoritenrolle gerecht und besiegte einen durchaus gut mitspielenden Sebastian Schübert vom FC Eltingshausen . Pucher bezwang in der Vorschlussrunde Benni Mast von der DJK Nüdlingen in zwei Sätzen, während Schübert gegen Manuel Bronnsack (TSV Maßbach ) über den Match-Tiebreak musste. Bei den Damen siegte die topgesetzte Kathrin Albert vom TSV Bad Kissingen gegen die gebürtige Maßbacherin Johanna Müller-Ritz (TC Rot Weiß). Albert behielt im Halbfinale gegen Sina Schmid vom FC Viktoria Poppenroth ebenso die Oberhand wie Müller-Ritz gegen Vanessa Kartheiser (TSV Maßbach ).

Bei der Siegerehrung bedankte sich Jörg Dotzel bei Schirmherr und Bürgermeister Matthias Klement für die Pokalspende sowie bei Turnierleiter Torsten Voll vom TC Rot Weiß Bad Kissingen. "Allen die nicht da waren, kann man nur zurufen, dass sie was verpasst haben. Und überhaupt war es eine tolle sportliche Atmosphäre trotz der coronabedingten Einschränkungen. Es gab an drei Tagen keine einzige Diskussion über einen Ball." Nachahmer für das nächste Jahr werden bereits jetzt gesucht.

Infos aus Bad Kissingen und Hammelburg

Wettkampf-Tennis außerhalb der Medenrunde wird bereits am 23. Mai sowie am 6. Juni beim TC Rot Weiß Bad Kissingen in Form von Leistungsklassen-Turnieren zu sehen sein, allerdings sind zumindest am Pfingst-Termin Zuschauer nicht erlaubt. Aktiv zeigt sich auch der TC Hammelburg, der vom 1. bis 3. Juni ein Pfingstcamp anbietet in Gruppen mit zwei bis vier Personen. Anmeldeschluss ist der 25. Mai. Anmeldungen sind telefonisch möglich (0163/ 286 45 52) oder per E-Mail an vorstand@tennisclub-hammelburg.de.

Themen & Autoren / Autorinnen
Maßbach
Diskussionen
E-Mail
Eltingshausen
Fußball
Fußballspieler
Fußballtrainer
Gerechtigkeit
Matthias Klement
Tennis
Vergnügen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!