Hammelburg

Einmal vermöbelt, genügt den Volleys völlig

Die Saalestädter wollen sich beim TuS Kriftel für die empfindliche Klatsche im Hinspiel revanchieren. Die TV/DJK-Frauen freuen sich auf ein Spitzenspiel vor Heimpublikum.
Unser Bild aus dem Hinspiel gegen Kriftel zeigt Branko Damjanovic im Angriff, beobachtet von Luca Dierks. Foto: Jens Feistel       -  Unser Bild aus dem Hinspiel gegen Kriftel zeigt Branko Damjanovic im Angriff, beobachtet von Luca Dierks. Foto: Jens Feistel
| Unser Bild aus dem Hinspiel gegen Kriftel zeigt Branko Damjanovic im Angriff, beobachtet von Luca Dierks. Foto: Jens Feistel

TuS Kriftel - Hammelburg Volleys (Samstag, 20 Uhr)

Mit Revanche-Gelüsten starten die Hammelburg Volleys (2./29) in ihr erstes Pflichtspiel im neuen Jahr. Denn bei ihrem furiosen Saisonstart hatten die Krifteler neben Mainz auch die Saalestädter in deren Wohnzimmer mit 3:0-Sätzen abgefertigt, ehe die Hessen dem Ligaprimus aus Karlsruhe nur knapp im Tiebreak unterlagen. Die Leistungskurve flachte mit der folgenden Niederlage gegen die Jungs vom Bundesstützpunkt Friedrichshafen abrupt ab. Der weitere Ligaverlauf gestaltete sich eher durchwachsen, sodass das Team von Headcoach Tim Schön mit 21 Punkten auf dem 8. Tabellenplatz überwinterte.

Im Hinspiel hatte Kriftel einen absoluten Sahnetag erwischt, in dem insbesondere der Block der Hessen schier überwindbar schien und man in der Feldabwehr brillierte. "In diesem Spiel war Kriftel klar besser und hat uns so richtig vermöbelt. Wenn beide Außenangreifer und deren Diagonalspieler fit sind, erwartet uns wieder ein starker Gegner", weiß Hammelburgs Moritz Zeitler.

Positive Energie mitnehmen

Natürlich möchten die Jungs von Headcoach Thiago Welter, die positive Energie des Vorjahres mitnehmen. Auch wenn das Tabellenbild noch etwas verzerrt ist, weil Hammelburg mehr Spiele absolviert hat als seine direkten Verfolger, ist man bei den TV/DJK-Verantwortlichen mit der Saison mehr als zufrieden. "Die Jungs spielen eine klasse Saison, in der es auch dank Thiago gelungen ist, junge Nachwuchstalente zu gestandenen Bundesligaspielern auszubilden", freut sich Teammanager Frank Jansen.

Ganz generell ist man im Lager der Saalestädter froh, "dass die Hinrunde trotz Corona doch so problemlos über die Bühne gegangen ist und nur wenige Spiele verlegt werden mussten", sagt Teammanager Olly Wendt, der mit Blick auf die 1. Liga gespannt ist, wie und ob der Spielbetrieb weiterhin so durchgeführt werden kann. "Während für die meisten Teams der 2. Bundesliga noch die 3G-Regelung gilt, verlangen Bundesländer wie NRW und Hamburg mittlerweile die 2G-Plus-Regelung, sodass sich jeder Spieler trotz Impfung noch tagesaktuell testen muss", so Wendt. Sollte dies auch in Bayern Anwendung finden, würde das den finanziellen und logistischen Aufwand noch einmal immens steigern.

In der 1. Liga hat man indes aufgrund einer Vielzahl coronabedingter Spielausfälle entschieden, die Hauptrunde ab sofort zu beenden und gleich in den Playoff-Modus zu schalten.

Abseits des Spielbetriebes hat man bei den Saalestädtern bereits mit den Planungen für die kommende Saison begonnen. "Wir sprechen gerade mit jedem einzelnen Spieler, um bis spätestens Ende Januar zumindest diesbezüglich ein Bild zu haben, wer an Bord bleibt und wer uns verlässt", sagt Wendt.

Ebenfalls im Einsatz sind an diesem Samstag (16 Uhr) die Bayernliga-Frauen des TV/DJK Hammelburg (4./12), die in eigener Halle ihre bislang weiße Weste gegen Tabellenführer SV Schwaig (1./19) behalten wollen, der bereits drei Spiele mehr absolviert hat. In der Saaletalhalle ist das Tragen einer FFP2-Maske Pflicht. Ausgenommen von der 2G-Plus-Regelung sind Kinder unter zwölf Jahren und geboosterte Personen.

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Hammelburg
TV/DJK Hammelburg
Thiago Alcántara
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top