Hammelburg

MP+Kjeld Classen im Steilpass-Interview: Mit der "Zweiten" auf dem Sprung

Kjeld Classen hat in der Spätphase seiner Karriere noch einmal einen Aufstieg geschafft. Er sieht sich und sein Team für die neue Liga gut gerüstet.
Kjeld Classen (rechts) gemeinsam mit Sebastian Becker beim Kommentieren eines Ligaspiels der Hammelburg Volleys. Momentan glänzt der 38-Jährige aber besonders als Spieler der 2. Mannschaft. Foto: Jens Feistel       -  Kjeld Classen (rechts) gemeinsam mit Sebastian Becker beim Kommentieren eines Ligaspiels der Hammelburg Volleys. Momentan glänzt der 38-Jährige aber besonders als Spieler der 2. Mannschaft. Foto: Jens Feistel
| Kjeld Classen (rechts) gemeinsam mit Sebastian Becker beim Kommentieren eines Ligaspiels der Hammelburg Volleys. Momentan glänzt der 38-Jährige aber besonders als Spieler der 2. Mannschaft. Foto: Jens Feistel

Kjeld Classen hat Höhen und Tiefen der Hammelburger Volleyballer miterlebt, prägte die große Aufstiegs-Ära unter Tado Karlovic bis in die Bayernliga mit. Jetzt stellt der 38-jährige Tiefbautechniker seine Künste der 2. Mannschaft zur Verfügung - und steht an einem ähnlichen Punkt wie vor vielen Jahren: Der Aufstieg in die Bayernliga ist eingetütet. Im Steilpass-Interview berichtet der Hammelburger, der neben Volleyball Mountainbiken und Skifahren mag, wie er sich in der "Zweiten" und mit dem Aufstieg fühlt, was er dem Team noch geben kann und was an Gerüchten über einen Berufswechsel dran ist.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!