Fußball: Kreisliga

Riedenberger Taktik liegt frühzeitig bei den Akten

"}'>
"}'>
Vergebliche Müh': Der Riedenberger Andre Römmelt (links) kommt zwar an Aubstadts Philipp Seufert vorbei, doch der SV musste letztlich klein beigeben gegen die Landesliga-Reserve.
Foto: Anja Schmitt | Vergebliche Müh': Der Riedenberger Andre Römmelt (links) kommt zwar an Aubstadts Philipp Seufert vorbei, doch der SV musste letztlich klein beigeben gegen die Landesliga-Reserve.

Kreisliga Rhön (rippe)


FC Bad Kissingen – TSV Ebenhausen 1:1  
TSV Nordheim/Rhön – SV Ramsthal 1:1  
FC Westheim – FC Bad Brückenau 1:3  
DJK Ginolfs/Sondernau – SV Niederlauer 2:6  
RSV Wollbach – BSC Lauter 3:0  
SV Riedenberg – TSV Aubstadt II 1:3  
SC Diebach – DJK Waldberg 1:0  

1. (2.) TSV Aubstadt II 4 3 1 0 14 : 10 10  
2. (1.) TSV Nordheim/Rhön 5 2 3 0 22 : 12 9  
3. (3.) RSV Wollbach 4 3 0 1 12 : 2 9  
4. (7.) SC Diebach 3 2 1 0 4 : 1 7  
5. (6.) SV Ramsthal 4 2 1 1 6 : 5 7  
6. (9.) FC Bad Brückenau 4 2 0 2 7 : 4 6  
7. (4.) DJK Waldberg 3 2 0 1 7 : 4 6  
8. (5.) SV Riedenberg 4 2 0 2 7 : 5 6  
9. (12.) SV Niederlauer 4 2 0 2 10 : 11 6  
10. (8.) VfR Stadt Bischofsheim 4 1 1 2 7 : 9 4  
11. (11.) FC Bad Kissingen 4 1 1 2 6 : 9 4  
12. (13.) TSV Ebenhausen 4 1 1 2 5 : 14 4  
13. (10.) DJK Ginolfs/Sondernau 4 1 0 3 4 : 10 3  
14. (14.) BSC Lauter 3 0 1 2 2 : 7 1  
15. (15.) FC Westheim 4 0 0 4 5 : 15 0  

TSV Nordheim – SV Ramsthal 1:1 (1:1). Die Nordheimer Torfabrik kommt vorerst ins Stocken. Gegen den Fastaufsteiger aus dem Vorjahr sprang am Ende ein leistungsgerechtes Remis heraus. Vor allem der erste Durchgang war von beiden Mannschaften der deutlich stärkere. Bei einer Doppelchance von Martin Felsburg per Kopf und Andre Fischer war SVR-Schlussmann Popp auf dem Posten (25.). Die schnelle TSV-Führung per Distanztreffer von Andre Fischer (7.) hätte Florian Hahn fast postwendend ausgeglichen, doch er scheiterte am Pfosten (12.). Kurz vor der Pause fiel aber dann doch der Ausgleich für Ramsthal durch Alexander Unsleber (40.). Auch aufgrund der hohen Temperaturen passierte im zweiten Durchgang nicht mehr viel. Lediglich Johannes Fischer sorgte mit einem Schuss ans Lattenkreuz (75.) für Aufregung.

Tore: 1:0 Andre Fischer (7.), 1:1 Alexander Unsleber (40.). Gelb-Rot: Marco Schmidt (90., Nordheim).

FC 06 Bad Kissingen – TSV Ebenhausen 1:1 (1:0). Auch das zweite Samstagsspiel endete 1:1. „Wir müssen einfach das zweite Tor nachlegen, am Ende betteln wir förmlich um den Ausgleich“, so ein unzufriedener Heimcoach Thomas Freund. Matthias Karch erzielte den bis dato nicht unverdienten Führungstreffer (25.). Vom Elfmeterpunkte scheiterte kurz danach Marcel Klug und vergab so die Vorentscheidung. In der 80. Minute landete dann ein abgefälschter Freistoß vor den Füßen von Matthias Dees, der nicht lange fackelte und zum Ausgleich einschoss.

Tore: 1:0 Matthias Karch (25.), 1:1 Matthias Dees (80.). Besonderes Vorkommnis: Steffen Rauh (Ebenhausen) pariert einen Foulelfmeter von Marcel Klug (35.).

SC Diebach – DJK Waldberg 1:0 (0:0). Der heimische SCD war im ersten Durchgang von den Chancen her überlegen. Die beste Möglichkeit setzte Patrick Schmähling per Kopf in der 32.Minute an die Latte. Zuvor vergab Philipp Halbritter doppelt (17./38.). Nach der Pause war dann die DJK offensiver, ohne jedoch ein Tor erzielen zu können. Einen Freistoß von Thorsten Ziegler kratzte Daniel Neder in der 58.Minute von der Linie. Per Freistoß gelang Marcus Hein das Tor des Tages aus gut 25 Metern. Waldberg warf in der Schlussphase noch einmal alles nach vorne. Edwin-Martin Gensler kratzte in der 86.Minute den Ball von der Linie und so blieb es beim knappen Heimerfolg für den SCD.

Tor: Marcus Hein (65.).

RSV Wollbach – BSC Lauter 3:0 (1:0). Kurz nach dem Anpfiff hätte das Spiel einen anderen Verlauf nehmen können, als Michael Schultheiß bereits für seinen geschlagenen RSV-Keeper auf der Linie rettete (2.). Danach war das Spiel der Gäste zwar gut anzusehen, doch der Torferfolg blieb aus. Per Volleyabnahme traf Kevin Endres in der 20.Minute zum 1:0. Danach machte es der RSV unnötig spannend. Erst in der Schlussphase erhöhte die Heimelf. Alexander Hahn traf in der 83.Minute nach Zuspiel von Dominik Baumüller zum 2:0. Mit seinem zweiten Treffer in Nachspielzeit krönte Kevin Endres seine Leistung.

Tore: 1:0 Kevin Endres (20.), 2:0 Alexander Hahn (83.), 3:0 Kevin Endres (90.+2).

FC Westheim – FC Bad Brückenau 1:3 (0:2). Für den heimischen FCW war es die vierte Niederlage im vierten Spiel. Gegen einen Aufstiegskandidaten konnte die Heimelf dennoch gut mithalten. Zwei katastrophale Abwehrfehler im ersten Durchgang machten es dem FCBB aber auch leicht. Jeweils ein langer Ball auf Stefan Wich und die FCW-Abwehr war ausgehebelt (7./30.). Westheim versuchte noch einmal alles, doch in der Offensive fehlt einfach die Durchschlagskraft. Letztlich reichte es nur zum Anschlusstreffer von Philip Vierheilig (60.). Den Sack für die Gäste endgültig zugemacht hat Johannes Herbert in der 75.Minute.

Tore: 1:0 Stefan Wich (7.), 2:0 Stefan Wich (30.), 1:2 Philip Vierheilig (60.), 1:3 Johannes Herbert (75.).

SV Riedenberg – TSV Aubstadt II 1:3 (0:1). Der Aufsteiger Aubstadt II marschiert in Riedenberg an die Tabellenspitze. Schon früh war die SVR-Taktik nach dem Tor von Christof Pecat über den Haufen geworfen (5.). Spielerisch war der TSV einfach besser. Ab der 60.Minute sprang auch zählbares dabei heraus. Dominik Ruck (66.) und Christof Pecat (82.) erhöhten noch auf 1:3. Den Anschluss schaffte zwischenzeitlich Andre Römmelt (81.).

Tore: 0:1 Christof Pecat (5.), 0:2 Dominik Ruck (66.), 1:2 Andre Römmelt (81.), 1:3 Christof Pecat (82.).

DJK Ginolfs/Sondernau – SV Niederlauer 2:6 (1:3). Au Backe! Darauf hat die DJK Ginolfs/Sondernau gestern eine bekommen. Bei diesem Spiel war Einiges geboten, bekamen die Zuschauer innerhalb einer Stunde acht Tore präsentiert, über die man sich auf Gästeseite in den siebten Himmel versetzt sah, während inzwischen bei den Gastgebern die Gesichter immer länger werden. Besonders in der zweiten Halbzeit brachen alle Dämme, war der DJK-Keeper Marcel Vöhler nur zu bedauern, so wie er von seinen Vorderleuten im Stich gelassen wurde. Dabei war die erste Halbzeit noch relativ ausgeglichen. Niederlauer war mit drei Schüssen aufs DJK-Tor drei Mal erfolgreich, während die Bemühungen der Elf von Matthias Petzold gerade mal mit dem Ausgleichstreffer von Steffen Schrenk belohnt wurden.

Tore: 0:1 Kai Rauner (25.), 1:1 Steffen Schrenk (35.), 1:2 Christian Schwalb (38.), 1:3, 1:4 Thorsten Seufert (45./Foulelfmeter, 48.), 2:4 Florian Omert (55.), 2:5 Kai Rauner (57.), 2:6 Thorsten Bauer (60.).

Themen & Autoren
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!