LKR Bad Kissingen

Überraschendes und unglückliches Comeback in Thulba

Ein Tor genügt dem FC 06 Bad Kissingen zu drei wichtigen Punkten.
Foto: Symbolbild Ruprecht       -  Foto: Symbolbild Ruprecht
| Foto: Symbolbild Ruprecht

FC 06 Bad Kissingen - TSV Bergrheinfeld 1:0 (1:0). Tor: Julian Hüfner (29.).

Die 06-er kamen nach der überraschenden Niederlage in Rödelmaier zu wichtigen drei Punkten, womit die Kurstädter den Anschluss an die Tabellenspitze halten. In einer insgesamt zerfahrenen Auseinandersetzung gab es auf beiden Seiten Licht und Schatten. "Momentan fehlt es uns an einer konstanten Leistung über neunzig Minuten hinweg", so FC-Pressesprecher Stephan Heimerl. Die Partie war von wenigen Höhepunkten geprägt, ein Highlight war da schon die Entstehung des "goldenen Tores". Denn da drang Julian Hüfner nach einem Doppelpass in den gegnerischen Sechzehner ein, um das Leder platziert an TSV-Keeper Florian Müller vorbei ins kurze Eck zu setzen. Die "Berger" bemühten sich, angetrieben von ihrem Spielertrainer Thomas Cäsar, um den Ausgleich, doch entweder scheiterte ihr Aufbauspiel an technischen Unzulänglichkeiten oder an der gut stehenden heimischen Deckung um Christian Heilmann und Florin Popa. Da auch die Außenverteidiger Jonas Schmitt und Lukas Halbig den TSV-Angreifern Felix Kilian und Florian Streng kaum Freiraum ließen, war Keeper Jan Hofmann selten in der Bredouille.

Die Bemühungen der Gastgeber um eine rasche Vorentscheidung, wurden im zweiten Durchgang trotz der Regiekünste von Daniel May und Julian Hüfner dadurch beeinträchtigt, dass Torjäger Jan Krettek nach einem Schlag in die Leiste in der Kabine bleiben musste. "Das geschah im Laufduell und war keine unfaire Aktion seines Gegenspielers ", sagte Heimerl. Die Offensivaktionen der Kurstädter konzentrierten sich so vornehmlich auf Filip Lijesnic, doch dessen Gefährlichkeit war der Gäste-Deckung nicht unbekannt, Lijesnic stand permanent ein TSVler auf dem Fuß. Insgesamt war der Sieg der Saalestädter nicht unverdient, "aber wir werden uns steigern müssen, wenn wir nächste Woche beim Spitzenspiel in Münnerstadt etwas erben wollen", vermutet der Informant .

Bad Kissingen: Hofmann- Schmitt, Heilmann, Popa, Halbig - Fella, J. Hüfner, May (78. Fischer), L. Hüfner - Lijesnic (88. Laus), Krettek (46. Brakk).

FC Thulba - DJK Hirschfeld 1:1 (0:1). Tore: 0:1 Cedric Werner (16., Eigentor), 1:1 Oliver Mützel (81.). Gelb-Rot: Maximilian Wächter (85., Hirschfeld).

In Thulba hatte man auf den zweiten Saisonsieg gehofft, doch mehr als ein Punkt sprang in einer vorwiegend von Kampf geprägten Auseinandersetzung nicht heraus. Dabei hatten die Frankonen tatsächlich einen "Überraschungsgast" in ihrer Anfangsformation aufgeboten: Aubstadts Chef-Coach Victor Kleinhenz, der seinen Spielerpass bekanntlich in Thulba gelassen hatte, schnürte an alter Wirkungsstätte die Stiefel, um das Ex-Team angesichts der Personalnot zu unterstützen.

In bester Absicht...

Helfen wollte wie angekündigt auch Abwehrchef Cedric Werner, doch dieser hätte sich bei seinem Comeback nach seiner mehrwöchigen Verletzungspause wohl einen besseren Einstand gewünscht. Denn nach einer flachen Hereingabe von Benedikt Amend grätschte der Frankone in größter Not und in bester Absicht in den Ball, um es nicht nur zu seinem Entsetzen und am überraschten Keeper Andreas Kohlhepp vorbei ins eigene Tor zu setzen. Zehn Minuten später ergab sich für Hirschfeld die Riesenmöglichkeit zum Ausbau der Führung, doch der durchgebrochene Spiridon Antoniou setzte das Spielgerät flach am Pfosten vorbei. Ähnliches passierte auf der Gegenseite sowohl Tobias Huppmann nach Vorarbeit von David Betz (28.) wie auch Daniel Büchner (34., 43.).

Im zweiten Durchgang sahen die FC-Fans zwar ein Anrennen ihrer Lieblinge, doch lief diesen gegen eine zunehmend massierte Gäste-Deckung die Zeit davon. Der völlig verdiente Ausgleichstreffer nahm so seinen Ausgang fast zwangsläufig aus einer Standardsituation, dabei zirkelte Coach Oliver Mützel den Ball bei einem Freistoß zu einem "Traumtor" ( Pressesprecher Christoph Adrio) in den Winkel. Den Gästen wäre in der Nachspielzeit fast noch der Siegtreffer gelungen, doch nach Flanke des eingewechselten Anthony Brinkley köpfte Michael Wellhöfer vorbei.

Thulba: Kohlhepp - Knüttel (46. M. Büchner), Werner, Leurer, Reuß (91. Diemer) - D. Büchner, Mützel , Kleinhenz, Betz - Huppmann, L. Heim.

Außerdem spielten

DJK Dampfach - TSV Ettleben 1:0 (1:0). Tor: 1:0 Adrian Hatcher (41.).

SG Stadtlauringen/Ballingshausen - SV-DJK Oberschwarzach 2:1 (2:1). Tore: 0:1 Tobias Gnebner (19.), 1:1 Clemens Neubert (22.), 2:1 Janek Hartmann (32.).

SV-DJK Unterspiesheim - DJK Altbessingen 0:3 (0:3). Tore: 0:1, 0:2 Sebastian Full (20., 41.), 0:3 Sascha Brauner (43.).

TSV Forst - TSV Trappstadt 4:1 (2:0). Tore: 1:0, 2:0 Luca Schmitt (10., 21.), 3:0 Mohamed Hamdoun (63.), 4:0 Tim Westerhausen (76.), 4:1 Niklas Bauer (85.).

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Altbessingen
Ettleben
FC 06 Bad Kissingen
Florian Müller
Gelassenheit
Mützel
Niederlagen und Schlappen
Not und Nöte
Personalnot
Pressesprecher
TSV Trappstadt
Unterspiesheim
Westerhausen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!