Hammelburg

Vom Bolzplatz ins Fußball-Training

Ein neues Format am DFB-Stützpunkt Hammelburg zielt auch auf Emotionen ab.
Unser Archivbild zeigt den Bolzplatz an der Schule in Hassenbach. Und zwar so, wie ein Bolzplatz sein soll, nämlich belebt. Foto: Straub       -  Unser Archivbild zeigt den Bolzplatz an der Schule in Hassenbach. Und zwar so, wie ein Bolzplatz sein soll, nämlich belebt. Foto: Straub
| Unser Archivbild zeigt den Bolzplatz an der Schule in Hassenbach. Und zwar so, wie ein Bolzplatz sein soll, nämlich belebt. Foto: Straub

Am 9. Mai 2022 startet ein neues DFB-Format mit dem Ziel, den inhaltlichen Austausch der DFB-Stützpunkte mit den Trainerinnen, Trainern und auch den Verantwortlichen in den Vereinen zu intensivieren. Im Zentrum der Auftakt-Veranstaltung beim FC Hammelburg steht der Bolzplatz mit seinen Stärken und wie diese in die Vereinsarbeit integriert werden können. Die bayerischen Trainergemeinschaften (GFTs) unterstützen das gemeinsame Fachsimpeln über die sehr prägnanten Bolzplatz-Erinnerungen vieler Fußballer, indem sie die Anrechnung von Fortbildungsstunden für Inhaber einer Trainerlizenz (C/B) ermöglichen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!