Fuchsstadt

Warum Fuchsstadt jetzt weniger Spiele hat

So sieht der neue Modus in der Landesliga Nordwest aus. Mehr Bewegung auf den Wechselbänken..

36 Spiele in einer Saison, allein 25 Spieltage wären vor der Winterpause angesetzt gewesen. Ein Szenario, das dem FC Fuchsstadt so gar nicht behagte. Aufgrund der erwartbar hohen Belastung hat sich der Landesligist daher für das Alternativ-Modell ausgesprochen. Dieses sieht eine zweigeteilte Vorrunde vor sowie eine Final- und Abstiegsqualifikationsrunde, jeweils mit Hin- und Rückspiel. Bei der jüngsten Abstimmung hatten sich von den 19 Vereinen der Landesliga Nordwest sieben für das klassische Modell mit Hin- und Rückspiel entschieden, zwölf für das damit angenommene alternative Modell, welches auch in der Landesliga Nordost Anwendung finden wird.

In den beiden Bayernligen Nord und Süd sowie in den Landesligen Mitte, Südost und Südwest sprach sich die Mehrheit der Vereine für das klassische System mit Hin- und Rückrunde aus. Die zwei Bayernligen sowie die fünf Landesligen starten am 24. Juli 2021 in die neue Saison - sofern es die Pandemielage zulässt.

Attraktive Spiele wie gegen den SV Euerbach/Kützberg, TSV Gochsheim oder die FT Schweinfurt fallen damit zunächst einmal weg, aber das nimmt man am Kohlenberg gerne in Kauf. "Man kann es nicht jedem Recht machen. Aber gerade die vielen Spiele unter der Woche wären bei uns zum Problem geworden, erst Recht bei weiten Anfahrten", sagt Fuchsstadts Trainer Martin Halbig , der sich zumindest auf das Derby gegen die DJK Schwebenried/Schwemmelsbach freuen darf. Die vorläufige Einteilung durch den Verbandsspielausschuss des Bayerischen Fußball-Verbandes ( BFV ) war den Vereinen übrigens im Vorfeld bekannt. Über die Abfrage-Ergebnisse in den Bezirken und Kreisen informieren die Spielleiter.

Künftig sind in allen Klassen fünf Spielerwechsel möglich

Mit Beginn der neuen Spielzeit 2021/22 im bayerischen Amateurfußball können Vereine im Freistaat fortan bis zu fünf Spieler-Wechsel vornehmen. Das hat der Vorstand des Bayerischen Fußball-Verbandes ( BFV ) jetzt einstimmig beschlossen. Während im Erwachsenenbereich bis dato drei Auswechslungen je Mannschaft erlaubt waren, konnten Jugendteams viermal tauschen. Die jetzt neu verabschiedete Regelung von fünf Wechseln gilt ab Saisonstart nun einheitlich bei Frauen und Herren, Junioren und Juniorinnen. "In Zeiten der Corona-Pandemie hatten wir diese Regelung ganz bewusst zunächst temporär eingeführt, um für Entlastung zu sorgen. Dies hat sich in der Praxis absolut bewährt. Die Vereine, so die eindeutigen Rückmeldungen, haben dieses Neuerung als sehr praktikabel empfunden und entsprechend positiv bewertet. Nicht zuletzt auch aus Gesundheitsaspekten hat der Vorstand nun beschlossen, die Regelung jetzt auch ganz offiziell einzuführen", sagt BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher.

Landesliga NW (19 Vereine)

Geplante Vorrundengruppe A (9): SV Friesen , SV Memmelsdorf, 1. FC Geesdorf, FT Schweinfurt, 1. FC Lichtenfels, FC Coburg, SC Sylvia Ebersdorf, TSV Gochsheim, SV Euerbach/Kützberg.

Geplante Vorrundengruppe B (10): SV Alemannia Haibach , TSV Unterpleichfeld, DJK Schwebenried/Schwemmelsbach, FC Fuchsstadt , TG Höchberg , TSV Kleinrinderfeld , TSV Lengfeld, TuS Röllbach, FC Viktoria Kahl , TSV Rottendorf .

Themen & Autoren / Autorinnen
Fuchsstadt
Bundesamt für Verfassungsschutz
Fußball
Fußball-Verbände
Landesliga Nordwest
Martin Halbig
SV Alemannia Haibach
SV Friesen
TG Höchberg
TSV Kleinrinderfeld
TSV Rottendorf
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top