Bühne frei für „Barty Party”: Historischer Triumph?

Ashleigh Barty       -  Die Australierin hat sich im Halbfinale der Australian Open mit 6:1, 6:3 gegen die US-Amerikanerin Madison Keys durchgesetzt.
Foto: Dave Hunt/AAP/dpa | Die Australierin hat sich im Halbfinale der Australian Open mit 6:1, 6:3 gegen die US-Amerikanerin Madison Keys durchgesetzt.

Mit einem Lächeln will Ashleigh Barty ihre historische Chance auf den Tennis-Triumph bei ihrem Heim-Grand-Slam ergreifen.Abgeklärt und erstaunlich unaufgeregt geht die Nummer eins der Tennis-Welt bei den Australian Open mit ihrer Rolle als erster australischer Finalistin seit 42 Jahren um. Mit eben dieser Ruhe will Barty ihre zwei fantastischen Melbourne-Wochen krönen und am Samstag (9.30 Uhr deutscher Zeit/Eurosport) zur ersten australischen Siegerin seit Chris O'Neil vor 44 Jahren aufsteigen.Barty vor historischer Chance„Es ist unwirklich.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!