BBL auch in der ARD und beim TV-Sender Bild

TV-Rechte der BBL       -  Das Medien-Unternehmen S-Media hält ab der Saison 2023/2024 für sechs Spielzeiten die TV-Rechte an der BBL.
Foto: Marius Becker/dpa | Das Medien-Unternehmen S-Media hält ab der Saison 2023/2024 für sechs Spielzeiten die TV-Rechte an der BBL.

Durch den neuen Medienvertrag werden einige Spiele der Basketball-Bundesliga auch in Zukunft frei empfangbar sein. Von der Saison 2023/2024 an soll nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur pro Spieltag eine Partie im Free-TV-Sender Bild gezeigt werden. Zudem will die ARD mehr Basketball zeigen. „Wir haben uns mit Christian Seifert vorher geeinigt, was wir im Falle des Rechteerwerbs durch sein Unternehmen gerne sublizenziert haben möchten”, sagte ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky der dpa. „Das werden wir jetzt vertraglich miteinander regeln und werden das dann detailliert bekanntgeben.” Das ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!