Stolzer Trainer, unbelehrbare Fans: Spaniens emotionales Aus

Alvaro Morata       -  Stürmer Alvaro Morata wurde nach dem verschossenen Elfmeter zur tragischen Figur des spanischen EM-Aus.
Foto: Facundo Arrizabalaga/Pool EPA/AP/dpa | Stürmer Alvaro Morata wurde nach dem verschossenen Elfmeter zur tragischen Figur des spanischen EM-Aus.

Stolz und fürsorglich tröstete Luis Enrique seinen weinenden Jungstar Pedri, die ausgelassen jubelnden Italiener umarmte er anerkennend mit einem Lächeln. Nach dem bitteren EM-Aus im Elfmeterschießen vor Zehntausenden Fans im Londoner Wembley-Stadion zeigte der spanische Nationaltrainer am Dienstagabend wahre Größe. Anders als jene, die versteckt in der Distanz der Sozialen Medien den entscheidenden spanischen Fehlschützen Álvaro Morata und dessen Familie noch in der Nacht übel attackierten.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung