Mainz

Bericht: Mateta-Wechsel perfekt - Zum Medizincheck in London

Jean-Philippe Mateta       -  Wird den FSV Mainz 05 verlassen: Jean-Philippe Mateta (r).
Foto: Sebastian Gollnow/dpa | Wird den FSV Mainz 05 verlassen: Jean-Philippe Mateta (r).

Wie die „Bild-Zeitung” unmittelbar vor dem 0:2 gegen den VfL Wolfsburg berichtete, wechselt der 23 Jahre alte Franzose mit sofortiger Wirkung zum englischen Premier-League-Club Crystal Palace. Mateta befindet sich schon beim Medizincheck in London. Dies bestätigte auch Trainer Bo Svensson. „Wenn alles gut läuft, wovon wir ausgehen, wird das über die Bühne gehen”, sagte der Coach.

„Es ist eine Überlegung von Vereinsseite, von meiner Seite, von Jean-Philippes Seite. Wir sind zu der Entscheidung gekommen, dass es für alle Seiten die beste Lösung ist”, ergänzte Svensson. Mateta soll zunächst für eineinhalb Jahre an die Engländer ausgeliehen werden.

Die 05er bestätigten den Abgang aber noch nicht offiziell. Die Rheinhessen stehen mit sieben Zählern und 15 geschossenen Toren nach der Hinrunde auf einem direkten Abstiegsplatz. Sieben Treffer und damit knapp die Hälfte der Gesamtausbeute hat Mateta erzielt. Auf die Frage, ob er sich Verstärkungen wünsche, antwortete der Chefcoach aus Dänemark: „Ich beschäftige mich mit den Spielern, die ich zur Verfügung habe. Wie gesagt: Wir gucken auf den Markt, in allen Bereichen. Wenn etwas machbar ist und Sinn macht, werden wir das auch verfolgen.”

© dpa-infocom, dpa:210119-99-90344/4

Weitere Artikel
Themen & Autoren
dpa
1. FSV Mainz 05
England
Transfermarkt
VfL Wolfsburg
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!