Antholz

Biathletin Deigentesch ersetzt Weidel in Antholz

Marion Deigentesch       -  Rückt in Antholz ins deutsche Biathlon-Team: Marion Deigentesch.
Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB | Rückt in Antholz ins deutsche Biathlon-Team: Marion Deigentesch.

Wie der Deutsche Skiverband (DSV) mitteilte, ist dies die einzige Veränderung im Aufgebot nach dem Heim-Weltcup in Oberhof. Die 26 Jahre alte Bayerin Deigentesch hatte sich mit guten Leistungen im zweitklassigen IBU-Cup angeboten. Angeführt wird die Mannschaft in Südtirol von Olympiasieger Arnd Peiffer und der Gesamtweltcup-Fünften Franziska Preuß. Bis Sonntag finden in Antholz in Einzel, Massenstart und Staffel die letzten Rennen vor der WM in Pokljuka/Slowenien (10. bis 21. Februar) statt.

„Die Wettkämpfe in Antholz sind nochmal sehr wichtig für die Aktiven”, sagte Bernd Eisenbichler, Sportchef der DSV-Skijäger: „Nach der Woche in Antholz setzen wir uns zusammen, analysieren die Leistungen und entscheiden, mit welchem Team wir zur WM nach Pokljuka fahren.”

Es geht noch um die interne Normerfüllung. Wer zur WM will, muss im Weltcup eigentlich entweder einmal unter die Top acht oder zweimal unter die Top 15 kommen. Das haben in Preuß, Denise Herrmann, Janina Hettich und Maren Hammerschmidt erst vier Frauen geschafft. Vanessa Hinz muss ebenso noch den Nachweis erbringen wie Philipp Horn, Roman Rees und Johannes Kühn bei den Männern. Im Herren-Team haben nur Peiffer, Erik Lesser und Benedikt Doll ihr Ticket sicher. In der Vergangenheit wurden allerdings auch zusätzlich schon Biathleten nominiert, die die Norm nicht geschafft hatten.

© dpa-infocom, dpa:210119-99-82634/2

Themen & Autoren
dpa
Arnd Peiffer
Benedikt Doll
Biathletinnen
Biathlon-Weltcup
Deutscher Skiverband
Erik Lesser
Franziska Preuß
Johannes Kühn
Maren Hammerschmidt
Skiverbände
Vanessa Hinz
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!