Nach Freiburg-Sieg: Arminia-Coach Kramer will nicht rechnen

Frank Kramer       -  Bielefelds Trainer Frank Kramer schaut nach dem Sieg gleich wieder nach vorne.
Foto: Friso Gentsch/dpa | Bielefelds Trainer Frank Kramer schaut nach dem Sieg gleich wieder nach vorne.

Frank Kramer hatte keine Lust auf Rechenaufgaben: Nach dem für Arminia Bielefeld im Abstiegskampf so wichtigen 1:0(0:0)-Erfolg gegen den SC Freiburg wollte der Coach der Ostwestfalen nicht sagen, ob es drei Pflichtpunkte für die Mission Klassenerhalt waren. „Wir planen mal gar nichts ein. Wir planen, unsere Leistung so zu optimieren, dass wir eine Chance haben, Punkte einzufahren”, sagte Kramer. „Unseren Fokus dürfen wir nie verlieren.” Durch den Heimsieg im Freitagspiel der Fußball-Bundesliga verließ Bielefeld in der Tabelle Abstiegsrang 17 und steht nach vorerst auf Position 15. Wenn ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!