Bielefeld kriselt: Keine Gegenwehr, Verletzte und Fan-Kritik

Debakel       -  Nach dem 0:4 beim VfL Wolfsburg stehen die Spieler von Arminia Bielefeld mit gesenkten Köpfen auf dem Platz.
Foto: Swen Pförtner/dpa | Nach dem 0:4 beim VfL Wolfsburg stehen die Spieler von Arminia Bielefeld mit gesenkten Köpfen auf dem Platz.

Tief im Abstiegskampf, zwei Kopfverletzungen in einer Woche und nun auch noch wütende Fans: Die Horror-Wochen für Arminia Bielefeld gehen weiter. Das 0:4-Debakel beim VfL Wolfsburg war der sportliche Offenbarungseid und sorgte anschließend für heiße Diskussionen zwischen verärgerten Fans und den Akteuren. „Dem Vorwurf, dass sich die Mannschaft nicht genügend gewehrt hat, kann man nur beipflichten”, räumte selbst der bei den Fans in der Kritik stehende Trainer Frank Kramer ein. „Man muss sich der Kritik stellen. Es ist das Normalste der Welt.” „Wir ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!