Barcelona

Bittere Barça-Pleite und Rot für Koeman gegen Granada

FC Barcelona - FC Granada       -  Die Spieler vom FC Granada feiern an der Eckfahne ein Tor beim FC Barcelona.
Foto: Joan Monfort/AP/dpa | Die Spieler vom FC Granada feiern an der Eckfahne ein Tor beim FC Barcelona.

Auch ein Treffer von Superstar Messi, um dessen möglichen Verbleib oder Weggang weiterhin keine Gewissheit besteht, reichte den Katalanen mit dem deutschen Nationalkeeper Marc-André ter Stegen im Heimspiel gegen den FC Granada nicht. Barça verlor trotz klarer Dominanz mit 1:2 (0:1), Trainer Ronald Koeman sah eine knappe halbe Stunde vor dem Ende auch noch die Rote Karte.

Kurz zuvor war den eigentlich völlig harmlosen Gästen aus Granada, die bis dahin noch nie beim FC Barcelona gewonnen hatten, wie aus heiterem Himmel durch Darwin Machis (63. Minute) der Ausgleich gelungen. In der 79. Minute erzielte Jorge Molina den Siegtreffer. Messi hatte die Gastgeber in der 23. Minute nach einer tollen Kombination mit dem französischen Weltmeister Antoine Griezmann in Führung gebracht.

In der Tabelle der Primera Division verpassten es die Katalanen, die Konkurrenz unter Druck zu setzen und vorerst auf Rang eins zu klettern. Messi und seine Mitstreiter bleiben mit 71 Punkten aus 33 Spielen auf Platz drei, ebenso viele Zähler hat Real Madrid auf der zweiten Position. Spitzenreiter ist Atlético Madrid mit 73 Punkten.

© dpa-infocom, dpa:210429-99-408589/2

Themen & Autoren / Autorinnen
dpa
Atlético Madrid
Charles Robert Darwin
FC Barcelona
Lionel Messi
Primera Division
Real Madrid
Ronald Koeman
Tabellenführung
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!