Frühes Stimmungstief - Baumann kämpft um seinen Job

Marco Bode und Frank Baumann       -  Marco Bode (l), Aufsichtsratvorsitzender, und Frank Baumann, Geschäftsführer Sport von Werder Bremen.
Foto: Carmen Jaspersen/dpa/Archivbild | Marco Bode (l), Aufsichtsratvorsitzender, und Frank Baumann, Geschäftsführer Sport von Werder Bremen.

Drei Spieltage ist die neue Saison in der Zweiten Liga erst alt, doch bei Werder Bremen ist die Stimmung bereits wieder im Keller. Der Abstieg aus der Fußball-Bundesliga ist noch gar nicht richtig verdaut, da fordern die Fans an der Weser schon personelle Konsequenzen - die es aus ihrer Sicht bereits nach dem Absturz in die Zweitklassigkeit hätte geben müssen. Druck auf Baumann wächst Im Mittelpunkt der Kritik: Sport-Geschäftsführer Frank Baumann.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!