Bogenschütze Unruh verliert in Tokio im Viertelfinale

Florian Unruh       -  Verpasste in Tokio eine Einzelmedaille: Florian Unruh.
Foto: Marijan Murat/dpa | Verpasste in Tokio eine Einzelmedaille: Florian Unruh.

Der 28-Jährige vom SSC Fockbek/SV Dauelsen verlor am Samstag sein Viertelfinale gegen den Italiener Mauro Nespoli mit 4:6. Unruh war der einzige deutsche Starter im Einzelwettbewerb. „Ich hatte ein paar Probleme mit Schweiß an den Fingern und bin manchmal bisschen abgerutscht”, sagte Unruh, der trotz seines Ausscheidens zufrieden war. „Ich bin Top Acht bei Olympia, da bin ich schon glücklich.” Nach seinem überraschenden Erfolg über Doppel-Olympiasieger Je-Doek Kim aus Südkorea galt der Ehemann von Deutschlands Top-Bogenschützin Lisa Unruh am Finaltag als heißer Anwärter auf Edelmetall.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!