Raubling

Bora-Teamchef Denk: Giro-Podium mit Buchmann das Ziel

Emanuel Buchmann       -  Soll beim Giro d'Italia aufs Podium fahren: Emanuel Buchmann.
Foto: David Stockman/BELGA/dpa | Soll beim Giro d'Italia aufs Podium fahren: Emanuel Buchmann.

Dieses Ziel gab der Teamchef des deutschen Rennstalls Bora-hansgrohe, Ralph Denk, in einem Interview von „Münchner Merkur” und „tz” aus und ergänzte: „Wilco (Kelderman) soll für eine Top-Fünf-Platzierung bei der Tour sorgen und Emanuel aufs Podium beim Giro fahren. Das sind unsere Ziele”, sagte Denk. 

Aufgrund der Streckenführung hat sich das Team für 2021 entschieden, den 28 Jahre alten Buchmann bei der Italien-Rundfahrt an den Start zu schicken und den niederländischen Neuzugang Kelderman bei der prestigeträchtigen Tour de France einzusetzen.

„Wir haben uns die Streckenverläufe von Giro, Tour und Vuelta genau angeschaut. Bei der Tour gibt es heuer mehr Zeitfahr-Kilometer als üblich. Wir haben im Gegenzug aber keine Hochgebirgsetappen in dem Sinne - also kaum Etappen über 4000 Höhenmeter”, sagte Denk. Dies sei Buchmann nicht auf den Leib geschnitten. Die 104. Italien-Rundfahrt (8. bis 30. Mai) beginnt dieses Jahr in Turin und endet in Mailand.

© dpa-infocom, dpa:210303-99-670514/2

Weitere Artikel
Themen & Autoren
dpa
Emanuel Buchmann
Tour de France
Vuelta
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!