Dortmund

Borussia Dortmunds Gegner Manchester City im Kurzporträt

Starensemble       -  Der Topfavorit um Nationalspieler Ilkay Gündogan (M) ist Dortmunds Gegner: Manchester City.
Foto: Laszlo Balogh/AP/dpa | Der Topfavorit um Nationalspieler Ilkay Gündogan (M) ist Dortmunds Gegner: Manchester City.

Obwohl der Club von Trainer Pep Guardiola neben Paris Saint-Germain einer von zwei Clubs im Viertelfinale ist, der noch nie die Königsklasse gewinnen konnte, hätte es für den Revierclub kaum schwerer kommen können. Das Starensemble um den ehemaligen BVB-Profi Ilkay Gündogan, den einstigen Bundesliga-Profi Kevin De Bruyne und den ballsicheren Taktgeber Rodrigo führt die Tabelle der Premier League mit neun Punkten Vorsprung vor dem Stadtrivalen Manchester United an.

Die Klasse der „Citizens” bekam zuletzt Borussia Mönchengladbach zu spüren. Bei den beiden 0:2-Niederlagen im Achtelfinale war die Mannschaft von Trainer Marco Rose gegen den sechsmaligen englischen Meister chancenlos. Das letzte Champions-League-Duell mit Manchester City hat der BVB jedoch in guter Erinnerung: In der Gruppenphase 2012/13 siegte der Revierclub daheim mit 1:0 und erkämpfte sich auswärts ein hochverdientes 1:1. Damals schaffte es die Borussia bis ins Finale gegen den FC Bayern (1:2).

Gegner Borussia Dortmund: Manchester City

Bilanz bisheriger Duelle: 1 Sieg, 1 Remis

Größte Erfolge: 1x Gewinner des Europapokals der Pokalsieger (1970), 6x englischer Meister

Abschneiden Meisterschaft 2019/20: Zweiter

Abschneiden Champions League 2019/20: Viertelfinale

Trainer: Pep Guardiola

Stars: Ilkay Gündogan, Kevin De Bruyne, Rodri, Sergio Agüero

© dpa-infocom, dpa:210319-99-888936/2

Weitere Artikel
Themen & Autoren
dpa
Borussia Dortmund
Borussia Mönchengladbach
Champions League
FC Bayern München
FC Paris St. Germain
Ilkay Gündogan
Kevin De Bruyne
Manchester City
Manchester United
Marco Rose
Premier League
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!