Frankfurt

Brief an Kanzlerin: Dem Sport eine Perspektive geben

Angela Merkel       -  Die Sportverbände haben sich mit einem Offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gewandt.
Foto: John Macdougall/AFP Pool/dpa | Die Sportverbände haben sich mit einem Offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gewandt.

„Nach unserer Überzeugung ist es nun höchste Zeit dafür, dem vereinsbasierten Sport, den 'sozialen Tankstellen' unserer Gesellschaft, endlich wieder eine Perspektive zu geben”, heißt es in dem Schreiben.

Die Vereine und Landessportbünde würden über deutliche Mitgliederverluste und eine täglich abnehmende Zahl der ehrenamtlich Engagierten berichten. „Und nicht zuletzt muss unsere Gesellschaft auf die positiven gesundheitlichen Effekte von Sport unter Anleitung und in der Gruppe verzichten”, heißt es weiter in dem Brief, der auch an den Vorsitzenden der Ministerpräsidentenkonferenz, den Berliner Bürgermeister Michael Müller (SPD) adressiert ist. „Die negativen Auswirkungen von mangelnder Bewegung und Lebensfreude durch gemeinschaftliches Training sind insbesondere bei Kindern und Jugendlichen, aber auch bei Senioren, deutlich sichtbar.”

Mit dem auf den Leitplanken des Deutschen Olympischen Sportbundes fußenden Öffnungsplan der Sportministerkonferenz der Länder, der schrittweise den Vereinssport wieder zugänglich macht, liege ein klarer Fahrplan vor. „Der organisierte Sport hat die klare Erwartungshaltung, dass sie diesen Plan nun auch zeitnah ins Werk setzen und damit die Potenziale des Sports bei der Überwindung der Pandemie freisetzen”, schreiben die durch DOSB-Präsident Alfons Hörmann angeführten Vertreter des Sports.

© dpa-infocom, dpa:210302-99-656665/2

Themen & Autoren
dpa
Bundeskanzler der BRD
Bundeskanzlerin Angela Merkel
CDU
Kinder und Jugendliche
Lebensfreude
Michael Müller
Ministerpräsidenten
Ministerpräsidentenkonferenzen
SPD
Senioren
Überzeugung
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!