Milwaukee

Bucks erzwingen siebtes Spiel im Conference-Halbfinale

Giannis Antetokounmpo       -  Erzwang mit den Milwaukee Bucks ein siebtes Spiel gegen die Brooklyn Nets: Giannis Antetokounmpo (l).
Foto: Morry Gash/AP/dpa | Erzwang mit den Milwaukee Bucks ein siebtes Spiel gegen die Brooklyn Nets: Giannis Antetokounmpo (l).

Durch die 89:104-Pleite bei den Milwaukee Bucks steht es in der Best-of-Seven-Serie 3:3. Das Entscheidungsspiel findet am Samstag in Brooklyn statt.

Die Bucks ließen von Beginn an keine Zweifel aufkommen und gerieten nie in Rückstand. Wichtige Stützen waren Khris Middleton mit 38 Punkten und Giannis Antetokounmpo mit 30 Punkten. Das Duo fand auf die Comeback-Versuche der Nets stets eine Antwort. Die Entscheidung fiel knapp neun Minuten vor dem Ende, als die Hausherren sich mit einem 14:0-Lauf ein Polster erarbeiteten.

James Harden war im zweiten Spiel nach seiner Genesung offenbar noch nicht im Vollbesitz seiner Kräfte und kam auf 16 Punkte. Mitspieler Kevin Durant legte 32 Punkte auf. Kyrie Irving fehlte aufgrund einer Knöchelverletzung.

© dpa-infocom, dpa:210618-99-42755/2

Themen & Autoren / Autorinnen
dpa
James Harden
Kevin Durant
Milwaukee Bucks
National Basketball Association
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!