Cas bestätigt vierjährige Sperre für US-Coach Salazar

US-Leichtathletiktrainer       -  Alberto Salazar bleibt für vier Jahre gesperrt.
Foto: Kin Cheung/AP/dpa | Alberto Salazar bleibt für vier Jahre gesperrt.

Wie der Internationale Sportgerichtshof Cas mitteilte, wurde die Berufung des 63 Jahre alten ehemaligen Chefcoaches des Nike Oregon Projektes abgewiesen und die Strafe bestätigt. Salazar war 2019 von der amerikanischen Anti-Doping-Agentur Usada gesperrt worden. Auch die Sperre für den Arzt und Endokrinologen Jeffrey Brown, der mit ihm zusammengearbeitet hat und als Mittäter gilt, bleibt bestehen. Die Usada war aufgrund von Doping-Verfehlungen von Salazar, der auch den britischen Olympiasieger und Laufstar Mo Farah trainierte, in den Jahren von 2009 bis 2012 gegen ihn vorgegangen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!