Konya

Cavendish gewinnt Etappe bei Türkei-Rundfahrt

Mark Cavendish       -  Hat das Siegen doch noch verlernt: Mark Cavendish.
Foto: David Stockman/BELGA/dpa | Hat das Siegen doch noch verlernt: Mark Cavendish.

Cavendish übernahm damit auch die Führung in der Gesamtwertung. Den dritten Platz belegte André Greipel hinter dem Belgier Jasper Philipsen. Rick Zabel fuhr in dem Massensprint auf Rang neun.

Sein bis dahin letztes Rennen hatte Cavendish im Februar 2018 in Dubai gewonnen. Der Sprinter war vor dieser Saison zum belgischen Team Deceuninck-Quick-Step zurückgekehrt und hatte sich damit noch einmal einen Schub erhofft. In seiner Karriere gewann Cavendish zwischen 2008 und 2016 30 Etappen der Tour de France, wurde dazu 2011 Weltmeister. Geprägt war seine Glanzzeit von der Rivalität zum drei Jahre älteren Greipel.

© dpa-infocom, dpa:210412-99-173590/3

Themen & Autoren
dpa
André Greipel
Mark Cavendish
Rennen
Tour de France
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!