Cavendish sprintet in Valence zum 33. Tour-Etappensieg

Cavendish und  Alaphilippe       -  Dank an den Weltmeister: Mark Cavendish (r) feiert nach seinem 33. Tour-Etappensieg mit seinem Teamkollegen Julian Alaphilippe.
Foto: Pool Cor Vos/BELGA/dpa | Dank an den Weltmeister: Mark Cavendish (r) feiert nach seinem 33. Tour-Etappensieg mit seinem Teamkollegen Julian Alaphilippe.

Unter den dunklen Gewitterwolken von Valence herzte Mark Cavendish Weltmeister Julian Alaphilippe, setzte sein breitestes Grinsen auf - und redete kurz vor der Einstellung des Uralt-Rekords von Eddy Merckx seine eigene Leistung klein. „Ich habe fast nix gemacht, außer die letzten paar Meter schnell zu fahren”, sagte der 36 Jahre Altstar nach seinem dritten Etappensieg bei der diesjährigen Tour de France. Mit seinem insgesamt 33. Triumph rückt er der belgischen Rad-Legende Merckx (34) immer näher - und in Abwesenheit mehrerer Top-Sprinter scheint der Brite in diesem Jahr einfach nicht zu überwinden.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung